Jump to content

[Desktop]: Snow Leopard on GA-EP35-DS4 – Retail Installation – 32/64 Bit + Upgrade


1,014 posts in this topic

Recommended Posts

Pinarek du musst bedenken das snow leopard nicht mal ein monat alt ist

da kannst du nicht erwarten das wirklich alles 100%ig in64 bit läft

zudem werden die mac standart mässig im 32 bit kernel modus aus gelifert

das einzige gerät was von standart in 64 bit bootet ist der xserver

nunja hier hast du ein link zum apple suport forum wegen deinem usb modem

http://tinyurl.com/ycjocgs

 

@mfux

sleep geht (konnte es nur beim ga-ep35-ds4) testen da sich die anderen boards aber nicht groß unterscheiden denke ich das es dort auch läuft

 

@ scooly

der link geht auf die erste seite diese threads dort hab ich geschrieben das du den graphicsenabler mal ausschalten sollst

falls das nicht klappt sollst du pc efi nutzten

und wenn das nicht funktioniert lösche die boot.Plist

damit alle standard einstellungen genommen werden

Die haben manchen geräten sogar verboten im 64 bit modus zu starten,

last sich aber per hack freischalten

 

die usb treiber für windows kannst du dir aus der bootcamp disk installieren

und dann auch unter windows nutzten

Hallo Nexos

 

Danke erst mal für deine Mühe, und deine Hilfestellung.

 

Ich glaube wir reden in diesem post aneinander vorbei, ich habe dich gebeten dir noch mal das hier anzuschauen,

 

 

http://www.insanelymac.com/forum/index.php?showtopic=189967&pid=1289282&mode=threaded&start=&do=findComment&comment=1289282

 

 

aber ich glaube du bist wieder bei der Grafik Sache gelandet die sich schon längst geklärt hat.

 

Wie gesagt ich komme nicht weiter und die DVD will nicht booten , nicht vom stick und auch nicht von der CD . ich möchte nicht aufgeben.

 

Hast du noch eine Lösung.

force heist das er dazu gezwungen wird den 64-bit oder 32-bit kernelmodus zu booten

(es beschleunigt den Bootvorgang nicht)

 

zu shutdown hast du die openhaltrestart kext installiert

 

 

@scooly

 

ich meine auch den graphicsenabler der macht machmal noch problem was zu deinem problem

ala efi_inject_... führen kann

 

dehalb den graphics enabler ausschalten und einen eigenen efi string nutzten

oder

du probierst einen anderen bootloader (PC EFI)http://netkas.org/?p=224

 

lösch die boot datei auf dem root des USB sticks
und tausche diese mit der von
netkas (pcefi 10.1 oder 10.3) aus

 

INFO: wenn ich von USB stick boote oder von der CD bekomm ich die meldung auch aber er bootet trozdem, deswalb denke ich das es was anderes sein wird boote mal mit -v

und sag was dann steht

Nexos

 

Ich hatte den kext OpenhaltRestart nicht installiert, habe es eben nachinstalliert, aber das selbe Phänomen.

Schalten zwar die Kiste richtig aus aber nach 5 Kekunden genau startet er wieder neu.

Oder gibts da auch einen speziellen OpenhaltRestart-kext für 64 Bit, den den ich installiert habe, ist vom Sept.09

und ist 102kb groß, ich gooogle gleich mal danach.

 

Hast dir mal meine Powermanagement.plist hier angesehen ? kanst du einen Hinweis viellicht finden, warum der

nach genau 5 Sekunden immer wieder autom. neu startet ?

 

Habe heute meine bestellte Macwelt Sonderausgabe erhalten, wo es nur um das Snow Leo 10.6 geht, war eine gute

Lektüre zum dazu lernen, was ich noch nicht wusste.

 

Gruß Pinarek

Ich befürchte, dass dein MSI-Board da nicht richtig mitmacht.

Probier mal damit:

In S/L/E 2 kexte löschen (AppleIntelCPUPowerManagement , und den AppleIntelCPUPowerManagementClient)

Installier den NullCPUPowerManagement.

Rechte reparieren nicht vergessen. (KextUtility)

Oder probiers mal mit dem VoodooPower.

@scooly

ich vermute mal das du bis zu auswahl der festplatten bzw. laufwerke kommst wenn

du pfeil nach unten drückst kommst du in ein weiteres auswahlmenü

dort gibs ein bild in grün da steht "v" "boot verbose"

oder du tippst ein fach -v ein, ganz unten am bildschirmrand siehst du das du eingibst

 

21472133.th.png

 

sag doch mal welches mainboard du hast

 

@pinarek

pinarek ist startpost des thread dieser anleitung befindet sich im sl_kextpack ein 64-bit

openhaltrestart, die kannst du ja mal ausprobieren, sonnst voodoopower

du hast die USB-stick variante genommen?

 

lad dir die boot132 disk runter, geh in festplatten dienstprogramm wähl deinen USB stick aus geah auf wiederherrstellen als Quelle gibs die das boot132 iso an und als ziel deine PArtition von USB stick,

dann installier einfach chameleon 2 rc3 nochmal auf dem stick

 

verusche dann mal davon zu booten

zur zeit sieht es sehr finstzer bei mir aus, der findet keine sata laufwerke.

ich mußte ein bißchen was umbauen, meine lüfter waren zu laut.

da stimmt was im bios nicht.

und ja ich habe die usb stick variante.

Gruß Scooly

Hallo,

Dank an Nexos.

Habe die Cd version genommen. Hat gleich geklappt.

Einmal hat er das Bios zurückgestellt, aber jetzt läufts erstmal.

Einfach klasse mein Board GA - EP-35-DS4

Die haben manchen geräten sogar verboten im 64 bit modus zu starten,

last sich aber per hack freischalten

 

Hallo NEXOS

Ist das ein grosser Aufwand einen iMac5.1 mit EFI32 freizuschalten damit das Ding in 64bit startet ?

Was muss man tun ?

 

tonis-imac:~ toni$ ioreg -l -p IODeviceTree | grep firmware-abi

| | "firmware-abi" = <"EFI32">

post-324267-1255029648_thumb.png

Nexos danke für diese spitzen Anleitung!!!

Habe nach dieser installiert, SL rennt auf meinem EP35-DS3P fast perfekt.

Habe noch keinen Sound. ALC889a. Kann ich das auch mit einem EFI String machen?

Welcher Weg ist einem originalen Mac am nächsten?

 

Vielen Dank

hansemann

Nexos danke für diese spitzen Anleitung!!!

Habe nach dieser installiert, SL rennt auf meinem EP35-DS3P fast perfekt.

Habe noch keinen Sound. ALC889a. Kann ich das auch mit einem EFI String machen?

Welcher Weg ist einem originalen Mac am nächsten?

 

Vielen Dank

hansemann

Hier bitteschön

Archiv.zip

So langsam habe ich keine Lust mer.

Er will einfach nicht booten habe die letzte Nacht alles versucht alle Varianten.

Ich besorg mir jetzt erst ma eine andere snowleo.

Bei der cd variante bricht der Rechner einfach ab.

Bei der usb variante findet er keine sata laufwerke.

Ich hab snowleo auch schon auf´n stick gezogen ( über wiederherstellen im fdp )

da bricht der bootloader auch einfach ab.

Gruß von mir

Hallo Nexos, vielen Dank für diesen tollen Guide, das ist das erste Mal, dass ich eine Retail-Installation auf meinem System zum laufen gebracht habe!

System:

Core2Duo E6750

Gigabyte P35-DS3

4 GB RAM

Zotac Geforce GTX 260 65 nm (? die ältere jedenfalls)

SATA-Festplatte

IDE DVD

 

Vielleicht ist das für die meisten hier selbstverständlich, aber ich möchte hier nochmal die "Maßnahmen" aufführen, mit denen ich es erst installieren konnte

- sämtliche "störende" Hardware entfernt (USB-Geräte, PCI-Karten, ...)

- im BIOS den Controller für den 5. und 6. SATA-Port und den IDE-Anschluss erstmal deaktiviert (bei mir ist das Integrated Peripherals -> Onboard SATA/IDE Device -> Disabled)

- EFI-String für die GTX 260 in com.apple.boot.plist eingebunden, wie von elvnox hier verlinkt. Das natürlich im Anschluss auch bei der Nachbereitung wiederholt.

 

Installiert habe ich, indem ich vom USB-Stick gebootet und dann SL von einer externen Festplatte installiert habe.

 

Momentan scheitere ich jedoch noch daran, mein DVD-Laufwerk benutzen zu können. Ich habe den JMicronATA-Kext vom Anfang des Threads in /Extra kopiert, er wird aber laut kextstat nicht geladen.

Muss ich da sonst noch was beachten?

 

Edit:

OK, neuer Stand der Dinge. Ich habe folgende Zeilen in die com.apple.Boot.plist eingefügt:

<key>Timeout</key>
<string>2</string>
<key>Graphics Mode</key>
<string>1920x1200x32</string>
<key>GraphicsEnabler</key>
<string>Yes</string>
<key>Legacy Logo</key>
<string>Yes</string>

Damit wollte ich eigentlich nur das Return-drücken-müssen unterbinden und die Chameleon-Oberfläche etwas aufmöbeln. Und anschließen kann ich mein DVD-Laufwerk benutzen.

Entweder habe ich diese Zeilen so gar nicht verstanden, oder man muss nach dem kopieren eines Kext in den /Extra-Ordner öfters neustarten. Kann mir einer erklären, was da jetzt passiert ist?

Hallo Freaks hier

 

 

Und nun der Hammer des heutigen Abends, denke mir, machst mal das Chess auf und guckst dir mal das Schachspiel an,

sofort nach 1 Sekunde kommt der grau schwarze Vorhang von oben nach unten mit dem schönen grauem Fenster mit weisser

schrift, wo steht: ich soll die Netztaste drücken um den Computer auszuschalten. Was ist das denn ??

Ist das ein Bug in SL oder hängt es mit dem 64 Bit Modus zusammen ??? Also auf deutsch gesagt, der PC stürtzt sofort total ab.

 

Hat Jemand schon mal unter 64 Bit das Chess gespielt ? Und gehts bei Euch ?

Naja ist zwar auch nicht all zu wichtig, aber es müsste doch eigentlich ! problemlos gehen.

 

 

 

Gruß Pinarek

Kein Problem !! Hier geht es.... leider verloren :-((

post-324267-1255089158_thumb.png

@scooly

hier die pcefi 10.3 boot datei auf der netkas seite unter booter10.1 zu finden

http://rapidshare.de/files/48382168/boot.html

 

hast du die Festplatten und sATA laufwerke in den Gelben sATA Ports gesteckt

die lilanen könnten probleme bereiten, da das die Prots für den RAID controller sind

 

@Darkwing Duck

das was du verändert hast dürfte nichts an der Funktionalität des Laufwerkes ändern

installier mal die jMicronATA kext neu

einfach in extra/extensions kopieren

 

 

 

1.

sonnst stell das bios auf standart werte

zurück und ändere nur die ahci einstellungen

vielleicht hast du ja irgend eine einstellung die dazwischen funkt

 

2.

ist deine grafikkarte auf dem ersten PCI slot

×
×
  • Create New...