Jump to content

HowTo: Retail DVD booten


229 posts in this topic

Recommended Posts

ich habe das Intel DP35DP und bei mir klappt diese Methode nicht.

ich habe alle Laufwerke inkl Drucker vom Rechner entfernt, nur als Systemplatte eine SATA an 0 und ein SATA-Brenner dran. Sobald ich die generic.iso boote und beim Loader die Retail-Disk einlege und mit Enter bestätige, passiert nix.. die Disk soll eine Retail sein...

 

gibt es irgendwelche Einstellungen, die ich vorher vornehmen sollte?

Hmm.. also von der ersten CD schaffe ich es zu booten und gelange bis zum Darwin-Bottmenü; nachdem ich dann aber die CD auswechsle und die Retail-DVD einsetze, nutzt ein "Enter" nix, also er erkennt irgendwie mein DVD-Rom-Laufwerk nicht. Stattdessen schlägt er mir vor die Nummer des zu bootenden Laufwerks in hexadezimaler Schreibweise einzugeben. Was mach ich denn falsch?

Was mach ich denn falsch?

Wir sind keine Hellseher. Also ein paar Informationen zu deiner genutzten Hardware wäre schon sehr hilfreich.

 

- P-IDE oder S-ATA DVD-Rom?

- AHCI oder IDE mode?

- verwendetes Mainbaord bzw. was für IDE/ATA Controller

Hat schon jemand erfolgreich die Retail DVD gebootet, der KEIN Firewire auf seinem Board hat?

 

Im Englischen Forum wurde geschrieben, dass ich eine Update-DVD verwende. Aber ich habe die Retail Vollversion und bekomme immer diese Fehlermeldung: http://forum.insanelymac.com/index.php?sho...0&start=20#

 

Da im Handbuch steht, dass Firewire eine Systemvorraussetzung ist, glaube ich, dass es daran liegt, dass mein EP35-DS3 kein Firewireport hat.

 

Man braucht auch KEIN Firewire, wenn deine DVD mit einem Mac-Rechner dabei war, ist es normalerweise eine WiederherstellungDVD und da kommt eine Fehlermeldung wie: "Installieren auf diesem System nicht möglich" oder so...

Es ist eine Retail Version (schwarze Pappschachtel OS X 10.5) vom Apple Store für 129,- EUR.

 

Naja, ich werde nicht aufgeben und weiter suchen. Bei vielen anderen geht es ja auch. Vielleicht hat die DVD ja auch eine Macke.

Hallo Leute,

ich habe mir den ganzen Thread mal durchgelesen und klingt ja wirklich vielversprechend. Denn bis jetzt haben diese ganzen gepatchten DVDs nicht funktioniert, warum auch immer :/

 

Ich habe mir mal das Rund-um-sorglos Paket gezogen (Generic.iso) und gleich mal auf einen Rohling gebrannt. Will ich von der CD starten zeigt er mir an, dass er ISOLinux zu starten konnte wegen eines Checksum errors. Danach hilft nur noch neustarten. Habe schon verschiedene Rohlinge probiert und die Datei auch noch mal neu geladen und mit einen anderen Brennprogramm gebrannt. Nix hat geholfen.

 

Zudem bin ich die Beschreibung aus den ersten Post durchgegangen, ebenfalls ohne Erfolg...immer Checksum Errors usw. Weiß einer woran das liegen könnte?

 

Ich nutze ein LG GH20NS10 SATA (DVD Brenner) Laufwerk - liegt es vielleicht daran?

 

Über Tipps wäre ich sehr dankbar! :angel:

Ok, danke...habe es sonst immer am Windoof Rechner mit Nero gebrannt. Werde es mal mit dem Dienstprogramm versuchen.

 

Edit:

Ich habe mal einen anderen SATA Port genommen und siehe da - es geht :)

Nachdem dann Darwin gestartet wurde und Boot: erscheint lege ich die originale DVD ein und drücke Enter. Die HDD kann ich auch noch auswählen. Anschließend erscheint "Calling Chainloader" oder sowas ähnliches...danach tut sich nix mehr. Liegt das an meiner Hardware?

 

Habe folgende:

Core 2 Duo 8500 3GHz

MSI P35 Neo2 FIR

Seagate 160GB SATA Platte

2GB RAM

8800GTS G92 512MB Grafikkarte

 

danke schon mal!

Ich boote von einer alten CF Karte aus einem internen USB Card Reader und das geht suuuper prima. Etwas langsamer als von CD, aber es geht.

Frage: Kann man ein Laufwerk (z.B. 82) voreinstellen, sodass der Bootvorgang durchläuft und nicht jedesmal die 82 eingegeben werden muss?

Zitat:

"Damit ihr nun nicht immer die CD braucht um das installierte OSX zu booten, müsst ihr die neueste Version von chameleon installieren und alle kexte aus der initrd.img auf eure OSX partition nach /Extra/Extensions/ kopieren..."

 

boot auf der Platte mit boot von CD ersetzen.

Man braucht auch KEIN Firewire, wenn deine DVD mit einem Mac-Rechner dabei war, ist es normalerweise eine WiederherstellungDVD und da kommt eine Fehlermeldung wie: "Installieren auf diesem System nicht möglich" oder so...

 

War heute bei Gravis. Habe denen das Problem geschildert. Auf einem echten Mac versucht DVD zu booten - gleiches Problem: "Installieren auf diesem System nicht möglich"

 

Habe ein komplett neu verschweistes OS X bekommen, daheim installiert - FUNKTIONIERT.

hmm.. ich hab das generic.iso gebrannt und damit lässt sich auch booten..

 

nur wie sage ich dem prompt das er die retail dvd booten soll wenn ich die dvd dann gewechselt hab ? der will dann immer ne nummer (81.82..) und ich kann damit auch herrlich von der platte booten aber wie boote ich die dvd ?

ISO in OSX editieren!

 

HoiHoi,

ich habe das generic.iso per Festplatten-Dienstprogramm (auf einem G5-Mac mit 10.4.11) auf CD gebrannt und kann von dieser dann auch am PC booten. Die Retail Mac OS X 10.5.1 bricht dann allerdings ab, da ich noch ein P965-Board habe (ASUS P5LD2). Daher habe ich die generic.iso nach Superhai's Methode (auf einem G5-Mac mit 10.4.11 über Konsole, wie ihr beschrieben habt) modifiziert (newiso mit zusätzlich IOATAFamily.kext und JMicronATA.kext). Das Problem ist nun allerdings, dass eben von dieser new.iso-CD nicht mehr gebootet werden kann. Das Bios macht sofort mit dem GRUB-Bootloader weiter. Wie gesagt, mit der generic.iso-CD wird sofort von der CD gebootet. Habe das Iso sowohl über die Konsole gebrannt wie auch über das Festplatten-Dienstprogramm (unter Mac OS X 10.4.11). Aber nichts geht. Hat jemand vielleicht eine Idee? Irgendein plumper Anfängerfehler bestimmt!

 

(PS: G5 steht im Büro, PC zu Hause)

 

Merci schonmal!

generic.iso gebootet und dann mit der orginal leo 10.5.1 dvd installiert die ich mir mal gekauft hatte :P

 

Ich musste allerdings eine ältere grafikkarte einbauen.. die sparkle 9600gt 512mb wollte nicht booten... denke das lässt sich ja nachträglich installieren :(

 

 

das mit dem chameleon installieren um nicht mehr die dvd zum booten zu benötigen.. kann man danach weiterhin apple update benutzen ?

sry. blöde Frage.

Ich boot von der CD, dann erscheint die einbabe "boot:"

es steht aber kein Laufwerk zur auswahl, also drück ich Enter, dann kommt die Eingabe für den Hexcode des Laufwerkes, nur welchen muss ich da eingeben, damit ich dann vom USB-DVD-Rom booten kann? :P

80 ist für die HDD, ... für ein IDE DVD wärs dann wohl 81-83, ich hab aber am Notebook nur ein USB Laufwerk. :rolleyes:

omg lol danke :P

Da steht der code dann schon drin.

 

edit:

 

mist :P

geht nicht

also geht schon aber es bootet dann von der OS-X DVD .. da kommt nur der Darwin Bootloader, läd ewig, dann machts einen Neurstart und dann kommt halt b0 error

 

Liegt das an meiner Leopard DVD ? Weil ich einfach die vom MacBook genommen hab und meines wissens die ja nicht unebdingt bei jedem Apple Produkt funktionieren muss.

Brauch ich da eine normale retail DVD ? :)

Ich kann die Retail-DVD nur installieren, wenn ich meine Platte nach das Partitionstabellenchema: GUID Partitionstabelle ist. Ist das Schema Master Boot Record, lässt sich Leopard auf dieser Platte nicht installieren.

Ich kann die Retail-DVD nur installieren, wenn ich meine Platte nach das Partitionstabellenchema: GUID Partitionstabelle ist. Ist das Schema Master Boot Record, lässt sich Leopard auf dieser Platte nicht installieren.

 

Zitat, Original ist Hier zu lesen

 

You CAN install Retail to MBR.

Just Use Any Retail SL Patcher and the OSInstall.mpkg in the link.

Edit the patcher scripts to make a SL VIRGIN RETAIL DVD with this OSInstall.mpkg

Comment out the ADDED stuff (kexts/kernel etc) and only let it delete stuff to slim it down to SL DVD

 

You want the DVD to Remain Virgin with only the OSInstall.mpkg added.

 

The /System/Installation/Packages directory should look like this:-

 

ACL.pkg

AdditionalEssentials.pkg

AdditionalFonts.pkg

AdditionalSpeechVoices.pkg

AddressBook.pkg

AsianLanguagesSupport.pkg

Automator.pkg

BSD.pkg

BaseSystem.pkg

BootCamp.pkg

DVDPlayer.pkg

Directory.pkg

Essentials.pkg

Java.pkg

JavaTools.pkg

Mail.pkg

MediaFiles.pkg

MigrationAssistant.pkg

OSInstall.mpkg ; the one in attatchment

OSInstall.pkg

OSUpgrade.pkg

OxfordDictionaries.pkg

PodcastCapture.pkg

Safari.pkg

X11User.pkg

iCal.pkg

iChat.pkg

iPodSupport.pkg

iTunes.pkg

 

Great way of testing this out is to Restore the Retail DVD to Hard Drive and copy overzip.gif OSInstall.mpkg.zip ( 697.09K ) Number of downloads: 10

 

Even Better is putting it onto USB key with the DFE bootloader.

 

This is what I have done with my 8gig USB key and it works GREAT.

Boots REAL fast and INSTALLS in around 10 minutes.

 

Check out my posts.

 

Good luck

×
×
  • Create New...