Jump to content
creality

[Desktop]: SnowLeopoard Installation auf Asus P5B

33 posts in this topic

Recommended Posts

Hallo Leute!

 

Für alle die verzweifeln und in etwa die selbe HW haben wie ich:

 

Kaffee machen!

 

Die hier beschriebene Methode benötigt ein laufendes OSX. Bei mir 10.5.6. SnowLeo wird sozusagen aus dem laufenden Betrieb installiert. Man benötigt kein USB Drive oder DL-Layer-DVD oder sonst was. Und wenn was nicht klappt einfach das running system starten und nochmal neu versuchen!

 

  1. SnowLeo 10a432 RETAIL DVD besorgen
  2. Festplatte partitionieren

    1. 500GB SnowLeo
    2. 10GB SnowLeo DVD
    3. das Leo Image auf der 10GB Partition "Wiederherstellen" -- 5Min warten

[*]im Finder Rechtsklick auf 500GB SnowLeo und das kleine Schloss "öffnen" ganz unten und mit Passwort bestätigen

[*]Hidden Files anzeigen

[*]10GB Partition öffnen nach /System/Installation/Packages navigieren

[*]OSInstall.mpkg ausführen

[*]500GB Leo Platte als Ziel auswählen

[*]INSTALLIEREN!

Kaffee machen!

 

  1. Chameleon installieren ---> Chameleon 2 RC3 ---> Ziel: 500GB Leo
  2. Benötigte Kexte installieren bzw. ins Ext.Folder ziehen --> siehe Attachment (SLOX86.zip)
  3. P5B: AppleIntelCPUPowerManagement.kext & AppleIntelCPUPowerManagementClient.kext löschen und sicherheitshalber backuppn!
  4. Für Faulis: KextHelper (KextUtility.v2.3.2) benutzen alle anderen Terminal auf und Rechte fixen

Kaffee machen!

 

  1. Neustart
  2. Beim Chameleon Screen auf TAB drücken
  3. Booten mit Parametern: -32 -x -v

    [*]Neustart

    [*]Beim Chameleon Screen auf TAB drücken

    [*]Booten mit Parametern: -v

    1. auf den Screen achten
    2. nicht wundern das Disabler.kext nicht klappt -- brauchen wir nicht mehr
    3. hoffen das der 64Bit Kernel bootet

    Wenn alles geklappt hat: Kaffee machen & Freuen!

  • 1920er Resolution working
  • onboard Sound working
  • onboard Lan working
  • Graka: Geforce 8600 working

  • Firewire not working

So alles weitere kommt später. Bis auf den AppleIntelCPUPowerManagement.kext klappte die Installation sofort und machte keine Probleme.

 

PS: Hdds sind im AHCI Mode

SLOSX86.zip

KextUtility.v2.3.2.dmg


ging bei mir beim 1. Mal
nutzernamen etc. auswählen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Advertisement

Puh, ich dachte ich benutze mal Kextutility, nachdem ich die Rechte bisher immer mit der Konsole repariert habe. Und nun scheint es mir, als hätte KU die ganzen Dateien in meine 10.5.8 install geschrieben. Die bootet nämlich nicht mehr, genausowenig wie die frische 10.6 die ich installieren wollte. Ich denke ich hab mein OSx zerschossen und muss nochmal von vorne anfangen.... ...aus Fehlern lernt man.

 

Hier auf meinem P5B (C2D E6400 und ATI X1900XT) also Fehlanzeige, was hast du für Biossettings verwendet?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm...BIOS is bissel kompliziert.

 

Also ich hab AHCI Mode bei den IDE Settings. Weiterhin hab ich die CPU Settings anfassen müssen. Und das nicht zu knapp sonst IMMER Kernel Panic!

 

Ich kann grad nicht neu booten...aber ich versuchs mal aussm Kopp:

 

Intel Speed Step: Disabled

Execute Bit: Disabled

C1E: Enabled

 

Tja und dann warn da noch 2 Settings an die ich mich grad nicht erinnern kann. Verdammt. BIOS version is übrigens die Default vom Kauf. Hab nie geupdated. Wenn ich neu Boote schreib ich die Settings mal auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für deine Anleitung!

 

Zwei Sachen die mich noch brennend interessieren:

- Funktioniert bei dir Sleep/Reboot/Shutdown ohne Probleme (lange Wartezeiten etc.)?

- Schon mal eine MP3 abgespielt? "Kratzt" der Sound? War bei mir mit VoodooHDA der Fall.

 

Danke und Gruss

Eddi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wäre wirklich nett! Vielen Dank im Vorraus...

 

Oder kannst du mir vielleicht deine Bios Konfig nennen, Boomslang?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für deine Anleitung!

 

Zwei Sachen die mich noch brennend interessieren:

- Funktioniert bei dir Sleep/Reboot/Shutdown ohne Probleme (lange Wartezeiten etc.)?

- Schon mal eine MP3 abgespielt? "Kratzt" der Sound? War bei mir mit VoodooHDA der Fall.

 

Danke und Gruss

Eddi

 

  • Mp3s, Videos - alles ohne Kratzer.
  • Sleep - keine chance :/
  • Reboot - klappt
  • Shutdown - ab und zu gehts...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Update

 

Ich hab ein bisschen rumgespielt um Sleep / Powermanagement hinzubekommen.

 

  1. Disabler.kext
  2. NullCpuPower*.kext
  3. OpenHaltRestart.kext

backuppen und aus den Extensions entfernen.

 

Dafür das die AppleIntelCpuPowerManagement.kext und Client.kext wieder ins Extensionsfolder rein und Rechte setzten / Cache init.

 

Jetzt bootet der Rechner wieder normal und es gibt auch keine Panic. Beim Sleep wacht der Rechner sofort wieder auf. Shutdown geht nur sporadisch...die Lüfter bleiben sonst an und drehen weiter. Festplatten sind alle aus.

 

Aber immerhin sind wieder 3 sinnlose kexte weg...ich probier mal weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für das Howto!

Leider klappt es bei mir nicht ganz so wie bei dir ;)..

Ich hab die 4 Bios einstellungen gemacht, doch ich kann nicht booten, kannst du evtl noch deine anderen zwei einstellungen posten?

Wenn ich mit -x boote bekomm ich egal wie ich es mach einen kernel panic, wenn ich es weglass, bleibt er nach der Erkennung von der Tastatur / Maus stehen und macht nicht weiter.

Ich hab die Kexts, von deinem Anhang in /Extra/Extensions, oder hätte ich das in /System/Library/Extensions machen sollen?

 

R3D-Fl@G

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab alle Kexte in: /System/Library/Extensions

 

Mein /Extra Folder ist komplett leer. Nur die SMBios.plist ist dort noch zu finden...die man aber eigentlich nicht braucht.

 

Wenn du mit -x32 -x -v bootest...wo bleibt er stehen? Bei mir musste ich im Bios unter CPU Einstellungen alles ENABLEN ausser (aussm Kopf sorry) die Property die unter C1E steht. Also die 3. von oben.

 

Und AHCI bei den Platten.

 

 

Beim nächsten Neustart mach ich mal paar Screenshots vom BIOS. Inner halben Stunde.

 

Beim nächsten Neustart mach ich mal paar Screenshots vom BIOS. Inner halben Stunde.

 

Hier:

post-202816-1256925900_thumb.jpg

post-202816-1256925921_thumb.jpg

post-202816-1256925943_thumb.jpg

post-202816-1256925961_thumb.jpg

post-202816-1256925978_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Screens, da waren noch ein paar Einstellungen anderst!

Die Kexte habe ich auch in den 'normalen' Extensions ordner, und den Extra folder habe ich jetzt auch mal geleert, aber selbst mit den Einstellungen im Bios bleibt er an der gleichen Stelle hängen.

Wenn ich von IDE auf AHCI umstelle, bekomme ich sogar einen Kernel Panic.

Ich vermute das das problem an meiner Festblatte liegt, snow leopard isntalliere ich momentan auf eine IDE festblatte, ich werde es jetzt einfach mal auf eine SATA installieren, sobald ich eine frei gemacht habe...

 

Im Anhang noch ein Screen von booten.

 

EDIT: also auch mit einer SATA festblatte klappt das nicht, kommt exakt das gleiche....

post-87208-1256932846_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dasses an der Platte liegt glaub ich nicht...ich wundere mich über den FakeSMC.kext der schon nicht läd. und AppleRTC.kext der auch n Fehler haut...

 

Wenn ich im IDE Mode boote bekomme ich auch ne Panic. Nur im AHCI funktionierts einwandfrei. Bootest du im 32 oder im 64 Bit Mode?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn ich im IDE Mode boote bekomme ich auch ne Panic. Nur im AHCI funktionierts einwandfrei.

Bei mir ist es genau anderst rum! Wenn ich im IDE Mode boote 'klappt es', wenn ich im AHCI Mode boote kommt ein kernel panic (siehe Bild).

 

Bootest du im 32 oder im 64 Bit Mode?

Hab schon beides probiert. "-x32 -x -v" oder "-32 -x -v" oder "-x -v" kommt bei allem so ziemlich das gleiche...

 

probier mal usb legacy auf disable im BIOS zu setzen

Hab ich auch probiert, hat leider nichts gebracht, es vielen lediglich die USB sachen beim booten weg, sonst nichts...

btw: ist ganz lustig das mit ner USB-Tastatur zu machen ;-)!

 

Was könnte ich denn noch probieren? sollte ich mal irgendwelche kexte austauschen?

post-87208-1256989231_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soooo, sehr schön! Ich hab mit das Image von Snow Leopard nochmal neu runter geladen, und neu entpackt, und es damit nochmals probiert, und siehe da, es hat geklappt! Wenn ich so drüber nach denk, bin ich mir garnicht mehr so sicher, das ich dafor überhaubt das richtige Image gehabt habe...

Allerdings hat der erste Boot vorgang ziemlich lange gedauert, selbst der Bildschirm wo ich meine Region auswählen sollte, war erst nach ~5min bereit...

Jetzt steh ich nur wieder vor einem neuen Rätsel, wie ich meine etwas ältere GeForce 6800GS zum laufen bekomme, Natit kann ich dafür nicht mehr nehmen (weil 32bit), oder doch?

 

Trozdem vielen Dank für das How-To!

 

R3D-F!@G

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi creality,

 

Danke erstmal das du dir die Mühe machst für das p5b eine SL Anleitung zu schreiben.

 

Die ganzen anderen Tutorials die es so gibt sind alle so widersprüchlich und verwirrend das ich beschlossen habe, diesen Thread als Startpunkt zu nehmen. Ich habe überigens nur einen Verwandten des Boardes, das P5B-VM-SE, es hat MiniATX Form, ist im Bios arg kastriert, (war aber billig) hat einen anderen Sound und Ethernetchip, eine andere Northbridge (G965) aber es läuft ziemlich gut mit iAtkOS -> 10.5.8 -> Chamelon 2 RC 3 hier schon seit über einen halben Jahr. Sollte recht einfach gehen darauf Retail SL zu bekommen nach deiner Methode.

Ich versuche aus den ganzen Tutorials eine Art Quintessenz zu schöpfen, um zu kapieren wie das nun funktionieren soll.

 

Doch ersteinmal fallen mir Widersprüche auf:

 

[*]SnowLeo 10a432 RETAIL DVD besorgen

Ist das die ganz normale DVD für 29€? wie krieg ich das raus ob diese Nummer stimmt, habe den Datenträger untersucht aber diese Zahl nicht gefunden.

 

 

[*]Festplatte partitionieren

[*]500GB SnowLeo

[*]10GB SnowLeo DVD

Ist diese Partitionierung unbedingt notwendig?

 

 

[*]das Leo Image auf der 10GB Partition "Wiederherstellen" -- 5Min warten

:) Welches Leo Image? Muss man also 10.5 wiederherstellen? Warum nicht Snow Leopard 10.6?

Wnn doch SL:

Geht es nicht auch SL einfach als dmg zu sichern, einzuhängen und dann nach OSInstall navigieren und dann installieren? Oder könnte man auf das sichern bei vorhandensein der SL Retail DVD nicht ganz verzichten?

 

 

[*]im Finder Rechtsklick auf 500GB SnowLeo und das kleine Schloss "öffnen" ganz unten und mit Passwort bestätigen

[*]Hidden Files anzeigen

[*]10GB Partition öffnen nach /System/Installation/Packages navigieren

[*]OSInstall.mpkg ausführen

[*]500GB Leo Platte als Ziel auswählen

:blink: Soll ich jetzt auf meiner Leopard Platte SnowLeopard installieren? Dann geht doch alles den Bach runter?

 

 

[*]INSTALLIEREN!

Kaffee machen!

Ja Kaffee machen ist gut
;)
Ich mach immer italienischen in der Espressomaschine, geht das auch?

 

 
[*]Chameleon installieren ---> Chameleon 2 RC3 ---> Ziel: 500GB Leo

:blink:
Ich soll jetzt auch meine Leopard Platte, die ich gerade mit SL? überschrieben habe (was aber doch gar nicht geht weil ich doch darauf arbeite) Chameleon 2 RC3 installieren?

Warum ist in deinem SLOX86 Paket nur die RC2?

 

Bis hier erstmal, bitte nicht böse sein das ich mich hier so aufführe, ich will halt genau wissen wie es geht und mir nicht irgendwas zusammenreimen (Na, wenn er Leo sagt wird er wohl SnowLeo meinen, wenn er RC2 dazupackt wird das wohl Gründe haben das RC3 (vieleicht wg PC EFI boot?) nicht funktioniert, wenn er sagt ich soll Chameleon auf Leopard HD installieren dann wird das wohl richtig sein etc). Das geht mir in allenmöglichen Tutorials so, ich stosse auf starke Widersprüche und Seltsamkeiten wo man irre dran rumrätselt... Lohn deiner Korrekturarbeit wird sein das ich eine SL Retail auf dem P5B-VM-SE hinbekomme, die Installationsdateien und kexte und Anmerkungen zu den Besonderheiten dann auch hier zur Verfügung stelle.

 

Prof. Laney

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok...das war viel.

 

Ich fang mal an: Kaffee ist grundsätzllich Espresso. Bestell mal in Italien Kaffee...da bekommste sicher nicht sonn Filtermüll wie hier...also das bedarf keiner weiteren Erläuterung.

 

Weiter gehts. Natürlich sollst du das SNOW LEO Image wiederherstellen!! Denn das ist es doch was du installieren willst...also.

 

Desweiteren sollt du chameleon auf der partition installieren die du booten möchtest...also sprich deine NEUE SNOW LEO installation. Alles andere macht doch auch keinen Sinn...oder nicht?

 

Desweiteren ist die Partitionierung NICHT so nötig. Ich hab sie nur so gemacht weil ich 1000GB platz hab. Minimum 8 für die LEO install cd müssen aber drin sein.

 

Die Retail kostet nur 29€?? ich glaub das is das Update für Leo. Geh mal zu Cyberport...da gibts SnowLeos DVDs. Oder im Store direkt kaufen. Ich selbst hab nicht probiert die "alte" 10.5.8 zu updaten. Ich wollte ne frische installation haben.

 

Den Chameleon im Anhang kannste nehmen...weil da n Installer dabei is. Du kannst natürlich auch den von der offiziellen webseite nehmen. das is völlig gleich. geht beides. habs probiert.

 

Also mit anderen Worten...aus deinem System heraus installierst du SNOW LEO auf einer FRISCHEN Partition. Und guggst dabei zu wie der Installer rödelt. Die installation beeinträchtigt dein laufendes system IN KEINSTER weise!

 

so...ich mach jetzt kaffee :))

 

frag bei fragen :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fall es jemanden betrifft: Parallels Desktop 5 unter 10.6.2

 

Folgende Schritte sind nötig um das aktuelle Parallels unter 10.6.2 auf dem P5B zum laufen zu kriegen:

  • BIOS Update (ich hab das aktuellste von der Asus site)
  • im BIOS unter CPU die Vanderpool Features aktivieren

Das wars. Falls eure CPU kein Vanderpool unterstützt, startet Parallels nicht mehr. War zumindest bei mir so - mit dem Hinweis von Parallels.

 

  • Durch das neue Bios hat sich meine Bootzeit um nochmal 10 Sekunden verbessert. Die Erkennung der 4 AHCI Ports geht jetzt innerhalb von 2 Sekunden

Viel Spass.

 

  • PS: ich hab das BIOS update mittels EZ Flash durchgeführt (256MB USB Stick)
  • PPS: USB Sticks >1GB wurden vom BIOS nicht erkannt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich habe ein P5B-Plus und habe Snow mit einer einfacheren Methode installiert.

 

Ein 8GB USB-Stick, darauf Snow Retail kopiert (mit Festplatten-Dienstprogramm), dann Empire-EFI

darauf (EmpireEFI_V1.01.iso mounten, im Ordner Extra/Post-Installation ist der Installer - myHack Installer.mpkg)

 

Installieren und dann nur noch persönliche Anpassungen vornehmen wie Grafik EFI String eintragen, PlatformUUID.kext anpassen.

Eine DSDT.aml habe ich nicht.

 

Nach dem Update auf 10.6.2 hatte ich zunächst eine Kernel Panic, durch löschen von dsmos.kext ist alles wieder ok.

 

Was mir noch aufgefallen ist.

Wenn ich Firewire abschalte bootet er wesentlich schneller. Mit Firewire dauert es etwa 1:10 Minuten.

 

Anbei noch ein Bild was alles in meinem Extra Ordner ist.

post-131788-1258405233_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

@axel99092:

Sach ma...geht bei Dir Sleep / Reboot / Shutdown? Ich hab gesehen, Du hast den Evo*.kext. Bei mir zeigt sich mit dem Kext keine Änderung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@axel99092:

Sach ma...geht bei Dir Sleep / Reboot / Shutdown? Ich hab gesehen, Du hast den Evo*.kext. Bei mir zeigt sich mit dem Kext keine Änderung.

 

Es ist nicht besser als vorher mit OpenHaltRestart. Das heisst es funktioniert, aber sowohl bei reboot als auch bei shutdown legt er eine Pause von ca 30 Sekunden ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werds mal austesten. Bei mir fährt der Rechner ganz normal runter...aber die Lüfter laufen weiter. Festplatten schalten ab etc.

 

Reboot geht manchmal...aber nicht immer. Und Sleep geht überhaupt nicht.

 

 

BTW:

Ich hab mal probiert SL ohne irgendwelche Extra Kexte zu starten (ausgenommen FakeSMC). Also das Board und alle Komponenten laufen (bis auf Sound). Is doch eigentlich super :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ist es so das der Rechner zwar ausgeht aber z.b.USB weiterhin an ist. Das passierte aber auch schon als ich noch Windows hatte, liegt also eher am Board.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×