Jump to content

GA-990FXA-UD3 / AMD Install Probleme -GELÖST


  • Please log in to reply
8 replies to this topic

#1
spakk

spakk

    If you try to please everyone, then you have certainly forgotten

  • Members
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 1,860 posts
  • Gender:Male
  • Location:português
:D Hi @ll

jetzt bitte mich nicht auslachen..ich suche nach einer Lösung für meine Hardware um OSX zu installieren. Da ich lange nicht hier im Forum war und meine letzte erfolgreiche Installation min. ein Jahr zurück liegt habe ich im Moment das Gefühl zwei linke Hände zu haben.
In einem externen Beitrag habe ich vernommen das man zuerst Leo 10.5 und danach snow 10.6* auf eine andere Partition zu installieren. Ich habe einige 10.5 versionen hier ausprobiert leider ohne Erfolg Posted Image .

Ich bitte um Vorschläge

ich bedanke mich schon einmal im Voraus

spakk

#2
spakk

spakk

    If you try to please everyone, then you have certainly forgotten

  • Members
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 1,860 posts
  • Gender:Male
  • Location:português
So, ich habe mich jetzt ein paar Tage intensiver mit der Hardware und den diversen Installationsbeschreibungen aus verschiedenen Foren sowie diverse OSX-Versionen auseinander gesetzt, Snow Leopard habe ich gestern erfolgreich installiert

Meine Empfehlung für Gigabyte-AMD ist folgende How-to (http://www.root86.or...etail-Tutorial-) was ihr für eine OSX Version nimmt, bleibt euch überlassen, wichtig ist es, dass Ihr Euer System mit der Mod CD von Nawcom bootet, danach die F5 Taste drücken um entsprechend auf die OSX DVD oder auf den USB-Stick zu wechseln um die Installation durch zu führen.

Sehr Wichtig !! nur das nötigste bei der Erstinstallation zu installieren alles andere könnt Ihr später anpassen.
Ergänzend zu der Installationsbeschreibung von AkimoA könnt Ihr wie auf der Position 4 beschrieben ist, folgende Code Eingabe zum booten ausprobieren

-v -f busratio=16 cpus=1 arch=i386 maxmem=4096 -force64

busratio Wert

der Eintrag busratio gibt den Multiplier deiner CPU Einstellungen im BIOS an, näheres wie man den busratio Wert errechnet findet Ihr in der gut beschriebenen Arbeit von Zman21295 (http://www.insanelym...howtopic=240542)

ladet euch CPU-Z und guckt euch den Wert in der Spalte Multipier an, dieser gibt den Faktor den Ihr für die Eingabe benötigt.
Dies könnt Ihr auch errechnen, indem Ihr den Core Speed Wert durch den Bus Speed-Wert dividiert, das Ergebnis wird entsprechend auf –oder abgerundet siehe Beispiel

Beispiel:

busratio Wert = Core Speed / Bus Speed >
3300 MHz /200 = 16,5 > 16 dieser Wert wird dann entsprechend auf oder abgerundet

maxmem=4096 ist nur dann erforderlich wenn Ihr mehr als 4GB RAM habt

-force64 booten im 64-Bit Modus

viel spass

#3
AkimoA

AkimoA

    AMD

  • Local Moderators
  • 214 posts
  • Gender:Male
  • Location:Black Forest (GER)
freut mich wenns geklappt hat viel spass damit :thumbsup_anim:

#4
spakk

spakk

    If you try to please everyone, then you have certainly forgotten

  • Members
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 1,860 posts
  • Gender:Male
  • Location:português

freut mich wenns geklappt hat viel spass damit :thumbsup_anim:


bedingt nur, ich hatte gestern nicht die Zeit gehabt alles ausgiebig zu testen, jetzt stelle ich fest, dass noch einiges getan werden muss :moil: :
  • das combo-update 10.6.8 verlief nicht reibungslos erst beim zweiten Anlauf wurde der Prozess bis zum Schluss durchgeführt.
  • Chameleon Bootloader und das Legacy Kernel.pkg installiert und die Zugriffsrechte mittels Festplatten-Dienstprogramm repariert.
  • Kext-Utilty laufen lassen um die Kexte auf S/L/E/ zu prüfen/ reparieren, zum Schluss erstellt Kext-Utility eine mkext Cache-Datei her, ich kriegte die Meldung das keine erstellt werden konnte.Recht seltsam, oder?
  • Nach dem nochmaligen durchlesen deiner Beschreiben stelle ich fest, das ich übersehen habe SleepEnabler.kext zu löschen (ob das die Ursache meiner Probleme ist? ich weis es nicht, werde Morgen dran gehen)
  • Danach die Kernelflags in der org.chameleon.boot.plist angepasst.
  • System gebootet, dann erhielt ich PCI Configuration Error,wie in deiner Anleitung mit dem Zusatz npci=0x2000 gebootet und danach meine org.chameleon.boot.plist ergänzt.
  • System bootet bis auf die vielen Fehlern normal hoch
  • noch ein Problem stellte ich fest, das booten -s , um ins Single user mode zu gelangen war nicht Möglich, das Problem konnte ich heute bereinigen
  • ein anderes Problemchen stellte ich fest, sobald ich eine externe HDD oder ein USB-Stick anschließe, schmiert mir das System mit einer reihe von vielen CPU double Panik-Meldungen ab.
  • Zum Wichtigsten Teil, das patchen bzw. das einpflegen der Binaries komme ich erst nicht, der Grund hierfür ist, dass ich nicht in das Terminal gelange. Sobald ich das Terminal öffne, schmiert es ab.
  • Die Systeminformationen zeigen die vier RAM.Bausteine je 4 GB und Phenom II X6 1100T- 3,3 GHz richtig an, obwohl ich maxmem=4096 als bootflag gesetzt habe, komisch?
Fazit, meine Vorfreude,es war nur von kurzer Dauer :wallbash:, ich bin noch nicht fertig wie du siehst. Wenn ich das Problem mit dem Terminal nicht lösen kann, dann kann ich die andere Probleme nicht bereinigen. :moil:

ich brauche dringend deine Hilfe, danke im Voraus :withstupid: :wink2:

#5
AkimoA

AkimoA

    AMD

  • Local Moderators
  • 214 posts
  • Gender:Male
  • Location:Black Forest (GER)
- häng ma deine org.chameleon.boot.plist an mit der du bootest will sie mir anschauen

- das patchen der binaries hat eigtl komplett das legacykernel.pkg übernommen

- USB problem kannste du mit dem gemoddeten kext von anv .... weiter unten im tut gepostet evtl fixen mein ich

#6
spakk

spakk

    If you try to please everyone, then you have certainly forgotten

  • Members
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 1,860 posts
  • Gender:Male
  • Location:português
Hi akimoa,

im Anhang habe ich die com.apple.Boot.plist und die org.chameleon.Boot.plist eingefügt

das Problem mit dem aufrufen des Terminals ist nach wie vor, sobald ich es aktiviere bricht es mit einer Fehlermeldung ab.
Das gleiche gilt auch wenn ich in der Systemeinstellungen einen neuen User anlegen will, denn sobald ich das Password eingebe, stürzt die Systemsteuerung mit einer Fehlermeldung ab.

kann Ich das Terminal.app über Pacifist von der DVD ziehen und es eventuell auf Programme legen, könnte es sein das es funtionieren wird? oder sind bei der installation irgendwelche Rechte abhanden gekommen, so das ich nicht um eine Neuinstallation drummherum kommen werde?

Attached Files



#7
AkimoA

AkimoA

    AMD

  • Local Moderators
  • 214 posts
  • Gender:Male
  • Location:Black Forest (GER)
deine kernelflags sind etwas komisch ;)

-force64 arch=i386_64 npci=0x2000 maxmem=6144

sollte so ausehen

-force64 arch=i386 npci=0x2000 maxmem=6144

damit bootet er in den 32 bit und get quasi auf dem weg dahin in den Userland 64 bit natives 64 bit gibts bei amd keines !

und das wird auch der grund sein wieso dein terminal crashed versuch nur ma im 32bit zu booten also ohne force64 da sollte alles soweit funzen und da kannst du dann auch die dyld nochmals patchen mit dem download den ich im Tut angehängt hab sollte soweit klar sein wenn du es nach anleitung machst und per sudo die dyld cache leeren un neustarten dann sollte dein ram passen und die apps nicht mehr crashen

#8
spakk

spakk

    If you try to please everyone, then you have certainly forgotten

  • Members
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 1,860 posts
  • Gender:Male
  • Location:português
Die Änderungen haben leider die Probleme nicht gelöst, werde das ganze noch einmal neu installieren.
Aber vielen Dank für deine Unterstützung

#9
spakk

spakk

    If you try to please everyone, then you have certainly forgotten

  • Members
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 1,860 posts
  • Gender:Male
  • Location:português
HI @ akimoa

wollte dir nur mal kurz Berichten das auf meinem PC SNOW 10.6.8 erfolgreich installiert habe.
Nun nach einer weile Abstand von OSX Installation habe ich mir deine HOW-To noch einmal Schritt fûr Schritt abgearbeitet und siehe da , es hat geklappt.

Bis jezt kann ich keine Hardwareprobleme feststellen , alles lâuft super schnell.
Danke noch einmal fûr deine Unterstûtzung und die sehr gute Anleitung.

PS: fûr die, die noch Probleme bei der Installation von Snow auf GA-990FXA-UD3 mit AMD Phenom II X6 1100T haben.
ich habe sehr viel ausprobiert, leider nur eine Installversion in verbindung mit der MOD CD konnte ich Snow erfolgreich auf mein System aufspielen.

Also nimmt die MOD-CD, mit der ihr bootet und legt dann die Hazard 10.6.6i - fûr AMD und die Anleitung von AkimoA (http://www.root86.org/entry.php/16-AMD-Hackintosh-Phenom-Snow-Leopard-10-6-8-Retail-Anleitung-!/page2#comments)


Hier meine Hardware:

Mainboard: GA-990FXA-UD3
CPU: AMD Phenom II X6 1100T
RAM: 16 GB Corsair DDR3 1600 C9
Grafik: NVIDIA Geforce GTX 550 TI 3072 MB
Optische Laufwerk: DVD SATA
Netzwerk: Realtek PCIe GBE Family Controller
Sound: Realtek High Definition Audio
HDD: Segate 2 TB, Western Digital 320 GB, Western Digital 500 GB





0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users

© 2014 InsanelyMac  |   News  |   Forum  |   Downloads  |   OSx86 Wiki  |   Mac Netbook  |   PHP hosting by CatN  |   Designed by Ed Gain  |   Logo by irfan  |   Privacy Policy