Jump to content

Leo4all V2 auf Medion Laptop


anubis80
 Share

3 posts in this topic

Recommended Posts

Hallo zusammen

 

Ich bin neu hier in dem Forum und hab bisher nur gelesen. Nun aber habe ich genug davon und bräucht ein wenig hilfe.

 

Ich habe einen Medion Laptop mit folgender Ausstattung und Merkmalen:

 

Medion 97000

Intel Centrino Pentium M 1,7ghz auf 2,26 ghz per cpu mod

17" WXGA

GeForce Go 7300 mit 256 MB Turbocache

DVD Brenner

80 GB Sata Festplatte nur für Leo

 

Installiert habe ich Leo4all (10.5.2)

 

WLan ist eine Intele BG 2200 drinne

 

Nun zu meiner Geschichte ;D

 

Erstmal die DVD installiert. Hat auch super geklappt. Dann hatte ich erstmal keinen Ton. Also lan kabel rein und ein wenig geforscht. Dann hab ich gelesen dass wohl das Gerät auf mute stehen soll. Also einen Patch gezogen und schwups: Itunes lüppt gerade und ich höre bereits musik.

 

Dann weiter: Geforce Grafikkarte. Ich habe ein paket runtergeladen wo mehrere Treiber drinne waren. Das habe ich installiert und neu gestartet. Die Auflösung wurde dann korrekt erkannt (1440x900). Nur wenn ich aus dem Dock was starte bzw es verkleinere ruckelt das ein wenig. Habe ich da den falschen treiber genommen?

 

Dann das größe Problem: Die WLan karte. Ich habe das Paket: iwi2200 runtergeladen und installiert. Aber wenn ich nun die netzwerk einstellungen starten will,bricht diese sofort wieder ab. Läuft die Karte überhaupt unter Leo?

 

Desweiteren: Kann ich das leo auch auf die neuste 10.5.4 bringen,oder sollte man bei dem standpunkt bleiben: Never Touch a running system?

 

Danke im vorraus

 

Edit:

 

So habe nun folgendes herausgefunden:

 

Ich musste den Networkselector starten. Dort sehe ich dann die Wlan netze,also funktioniert die Karte. Aber ich kann keinen WPA Key eingeben. Kann das Programm überhaupt WPA?

Link to comment
Share on other sites

Das ruckeln KANN an der Übertaktung liegen.

 

Du musst erst mal schauen, was für eine Hardware Du drin hast. Mit z.B. "lspci -nn" im Terminal bekommst Du die ID und den Vendor Deiner Netzwerkkomponenten. Damit dann etwas googlen. lspci ist bei den OSX86Tools dabei.

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

Danke schonmal für die schnelle Antwort. Die übertaktung werde ich eh wieder rausnehmen. De bringt soviel unterschied nun auch nicht. Ich habe den Geforce Treiber gelöscht und einen neuen installiert und damit ist das ruckeln sogut wie weg. Dann habe ich ein paar updates gemacht (bis auf das große Hauptupdate) und nun funktioniert auch fast das Wlan. Ich kann die Wlan Netze sehen und auch anklicken. Nur leider werde ich nicht verbunden,was,so denke ich mal ,an der verschlüsselung liegt. Daher weiss ich leider immer noch nicht,ob ich damit überhaupt WPA reinbekomme,oder erstmal auf 10.5.3 und dann auf 10.5.4 updaten soll. Bisher läuft das alles sonst super und ich hab mich schon fast dran gewöhnt,was mich doch sehr wundert,da ich eigentlich eingefleischter xp und vista fan bin.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...