Jump to content
  • Announcements

    • Allan

      Forum Rules   04/13/2018

      Hello folks! As some things are being fixed, we'll keep you updated. Per hour the Forum Rules don't have a dedicated "Tab", so here is the place that we have our Rules back. New Users Lounge > [READ] - InsanelyMac Forum Rules - The InsanelyMac Staff Team. 
Sign in to follow this  
ellielmo

Hilfe bei Update auf 10.6.8

3 posts in this topic

Recommended Posts

Hi zusammen,

 

ich benutze seit jetzt etwas 2 Jahren meinen Hacki und das läuft auch ganz gut.

 

Mein System:

 

Asus P7P55D-E

Core I3

8 GB Ram

GraKa: Geforce 8400GS

 

Da ich hobbymäßig ein bißchen Musik mache (mit Logic) hab ich mir jetzt einen weiteren 4 GB Riegel RAM eingebaut, denn bei einigen Plugins kommt man mit 4GB nicht weit. Da ging das Problem schon los. Mein Hacki startet jetzt nur, wenn ich mit -force64 boote (obwohl ich kein AMD habe)

 

Logic lässt sich aber erst ab OSX 10.6.6 im 64 Bit Modus starten und kann so mehr als 4GB Ram nutzen.

 

Nun wollte ich auf 10.6.8 updaten, Tonymacs Anweisungen befolgt, also Combo 10.6.8 runtergeladen, dazu ###### und dann [url="http://www.insanelymac.com/forum/topic/279450-why-insanelymac-does-not-support-tonymacx86/"]#####[/url], Kexte installiert und Rechte repariert.

 

Leider startet er jetzt nicht mehr, hab's schon mit -x -v -f busratio=23 etc. probiert, aber er bleibt immer nach Firewire... hängen.

 

Muss ich evtl. einen anderen Kernel installieren? Und wenn ja wann und welchen? Und -ich hab schon den ganzen Tag gegoogelt, ohne Erfolg, was zum Geier ist der Unterschied zwischen "legacy_kernel und mach_kernel??? Die sind bei mir beide vorhanden (mach_kernel allerdings im "hidden"-Modus). Wer installiert denn eigentlich den richtigen "Kernel"? Macht das [url="http://www.insanelymac.com/forum/topic/279450-why-insanelymac-does-not-support-tonymacx86/"]#####[/url]???

 

Was kann ich tun, um das zum laufen zu kriegen?

 

Freu mich sehr über jede Antwort,

 

Gruß,

 

Ellielmo

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin schon mal mit cpus=1 -v versucht?

 

am einfachsten das mac os 10.8 zu installieren ist mit myhack den stick zu machen der macht alles automatisch, voraussetzung hackintosh bzw einen mag und eine mounting lion 10.8 install dvd bzw. dmg!

 

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin schon mal mit cpus=1 -v versucht?

 

am einfachsten das mac os 10.8 zu installieren ist mit myhack den stick zu machen der macht alles automatisch, voraussetzung hackintosh bzw einen mag und eine mounting lion 10.8 install dvd bzw. dmg!

 

mfg

 

Danke für den Tipp, hab so ziemlich alle Kernelflags mit allen Kombinationen durch. :-( Ohne Erfolg!

 

Ich will nicht auf 10.8 updaten, sondern auf 10.6.8

 

Ich vermute, da hast du dich verlesen.

 

Noch jemand ne Idee bzw. ein paar Antworten auf meine Fragen?

 

Gruß,

 

Ellielmo

 

_____________________________________________________________________

 

 

 

Edit:

 

So, nach vielen Stunden und tausend Varianten hab ich's nun geschafft.

 

Falls andere mal ähnliche Probleme dieser Art haben, hier ein paar Tipps zzum fixen.

 

Also, ich hab nun nach ganz langer Recherche herausgefunden, dass der zu bootende Kernel in der com.boot.apple.plist festgelegt wird. Dies ist entwededer der Mach_Kernel (für i3/i5/i7 und Core Duo Systeme und wird automatisch mit dem Update installiert) -der nur sichtbar über das Tool "ShowallFiles" ist - oder der Legacy Kernel (für AMD Syteme oder andere).

 

Nun zu meinem Problem des Nicht-Bootens:

 

Ich hab ####### über ####### ausgeführt. Der damit verbundene Bootloader funktioniert bei mir aber nicht. ITonymacs 3.3.10 I-Boot Disk funktioniert bei mir aber auch nicht. Also hab ich Chameleon RC4 als Bootloader installiert.

 

Damit konnte ich mein System booten, hatte aber ein neues Problem. Meine USB-Soundkarte funktionierte nicht wirklich (Aussetzer, Knacker etc.)

 

Ich hab's stundenlang mit anderen Audio Kexts probiert, ohne Erfolg. Kurz bevor ich mich entschlossen habe, die ganze Sache aufzugeben, hab ich es dann nochmal mit einem anderen Bootloader probiert und zwar mit Chameleon RC5.

 

Und siehe da - damit läuft es perfekt.

 

Ich finde es hochinteressant, dass das System so extrem stark vom Bootloader abhängig ist und finde es schade, dass dies kaum irgendwo erwähnt wird.

 

Ich hoffe, das hilft irgendjemandem mit einem ähnlichen Problem mal weiter.

 

Gruß,

 

Ellielmo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×