Jump to content

Probleme bei Leo4All v3 auf Toshiba Notebook


Blanke
 Share

5 posts in this topic

Recommended Posts

Hi, ich hab ein kleines oder auch größeres Problem bei der Installation von Leo4All v3 auf meinem Toshiba A100-153. Ist mein erster Versuch MacOSX zu einzurichten, und will auf jeden Fall Vista was schon drauf ist behalten.

 

zunächst mal zur Hardware des Notebooks:

 

Intel Centrino Duo 1,66 Ghz

2 GB RAM

Ati x1600 mit 256 MB RAM

 

so nun zu meinen Problemen.

 

Bisherige Konfiguration war auf C: Windows Vista und D: als Datenlaufwerk.

 

Ich hab die Leo4All DvD reingeschmissen und ohne irgendwelche boot optionen normal gestartet und nach ordentlich 2-3 minuten gerödel bin ich dann auch in der Grafischen oberfläche gelandet, soweit sogut.

Musste dann nochmal ins Windows und die 20GB freien Speicher auf der Festplatte als weitere logische Partition auf FAT32 formatieren, weil das Setup den unformatierten freien Speicher beim ersten Versuch nicht gefunden hatte.

Dann beim zweiten Versuch als FAT32 erkannt und konnte auch mit dem Festplattenmanager oder wie der heisst gelöscht und auf "Mac erweitert" formatiert werden (hab dann da noch Journal oder so aktiviert). Volume-Name: "Mac Volume"

 

Darauf habe ich dann auch installiert was auch ohne Fehler funktioniert hat.

 

So und nun gehen die Probleme los.

 

1: Wenn ich die Leo4All DvD rausnehme startet er gar nichts und sagt er kann nichts zum Booten finden.

2: Wenn die DvD drin bleibt versucht er natürlich erstmal davon das Setup zu starten, aber wenn ich den Counter dann runterlaufen lasse und nix drücke versucht er anscheinend MAC zu starten.

Es laufen ohne ende Konsolenanweisungen durch, dann ändert sich die Auflösung bzw. die schrift wird kleiner und ändert sich, neue Konsolenanweisungen und dann bleibt er stehen und nach ca. ner Minute kommt dann "still waiting for root device" und nach je ca. einer weiteren Minute nochmal die Meldung usw...

 

Jetzt zu meinen Fragen:

1. Natürlich was mach ich mit der Fehlermeldung und wie bekomm ich die weg ?

2. Hab ich bei der Installation was falsch gemacht, was vergessen oder brauche ich irgendwelche Boot Optionen vor der Installation oder muss ich auf "Anpassen" gehen oder sonst was ?

3. Mir hat nen Kollege gesagt das er nicht richtig bootet weil in dem Namen der Partition nen leerzeichen ist, kann das sein ? (werde morgen nochmal neu installieren soweit ich noch keine andere Idee habe und dann ohne Leerzeichen testen)

4. Geht das denn Grundsätzlich überhaupt das ich auf einer Festplatte 3 patrtitionen habe, 2 NTFS für Windows Vista und dann ne 3. für MAC ?

5. Gibts Erfahrungen mit meinem Notebook oder andren/ähnlichen Toshiba Notebooks ?

6. Ist Leo4All v3 das richtige und aktuellste oder sollte ich irgendwas andres nehmen ?

 

hoffe ihr könnt mir da Helfen, das mit dem DualBoot werd ich schon irgendwie rausfinden falls ich denn mal ins MacOSX reinkomme.

 

Bonusfrage: Falls nicht, wie kann ich nun wieder ins Windows, kann nämlich im Moment so gar nichts mit dem Notebook machen

 

 

Ich hoffe ihr könnt mir Helfen, vielen Dank schonmal im Voraus !

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Leerzeichen ist richtig. Der startet bei Leerzeichen im Namen nur mit DVD... Das "Still waiting for root device hab ich aber auch nicht hinbekommen - das soll an einer BIOS- Option für die Festplatten liegen. schau doch mal hier rein, da gibts auch das Problem...:

http://forum.insanelymac.com/index.php?showtopic=132480

ich hoffe, dass die nicht den Link verschieben...

viel Glück

 

mfg. Felix

Link to comment
Share on other sites

so, hab jetzt nochmal mit Kalyway 10.5.2 versucht, konnte installieren und beim Booten gabs erst Probleme, ging nur bis zum Grauen Apfel Bildschirm und nicht weiter.

Dann hab ich aus dem Extensions Ordner die ATI Treiber und noch paar andre verbannt und nun startet er.

Bisher aber noch ein Paar Probleme, er hat die ATI Karte nicht richtig erkannt, daher nur 1024x768 und mit sicherheit auch weniger leistung.

 

und soweit ich bisher festellen konnte erkennt er die USB Ports nicht, USB stick reingesteckt und keine reaktion.

 

hoffe ich bekomm das noch irgendwie hin

Link to comment
Share on other sites

na hab erst alle mit *ATI* drin in nen backup ordner den ich vorher erstellt habe kopiert und dann die halt alle gelöscht, hatte dazu irgendwo ne anleitung gefunden sry, hab die nicht gebookmarked

 

am besten einfach mal nach suchen

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...