Jump to content

[NetBook]: OS X auf Netbooks(Aspire One, NC10, MSI Wind) mit USB Boot


  • Please log in to reply
3 replies to this topic

#1
speedy2003

speedy2003

    InsanelyMac Protégé

  • Members
  • Pip
  • 6 posts
Da ich stolzer Besitzer eines Acer Aspire One�s bin, habe ich viel experimentiert, um auf dem �Kleinen� auch mein geliebtes Mac OS X Leopard zu installieren. Meine Motivation r�hrt daher, dass ich das Mac OS von meinem �Gro�en� Rechner (einem iMac C2D) gewohnt bin und nicht vermissen wollte. Die Anleitung funktioniert auch auf den meisten anderen aktuellen Netbooks, da die Hardware ziemlich identisch ist. Ich habe es erfolgreich auf dem Samsung NC10, dem MSI Wind und dem Asus eeePC 900 zum laufen gebracht.

Meine Anleitung basiert auf der Anleitung von Javier Canadillas (http://www.venera7.c...he-macbook-nano)

Ich habe einiges auf den neusten Stand gebracht und ein bisschen ge�ndert, damit es noch etwas einfacher geht.

Um loszulegen, brauchen wir einige Sachen, ohne die wir kein OSX auf den Netbooks zum laufen bekommen.

Zun�chst zur Hardware... Wir ben�tigen:

- Das auserw�hlte Netbook
- Einen ausreichend gro�en, formatierten(im FAT16 Filesystem) USB Stick (oder externe USB Festplatte) mit minimal 4GB

An Software ben�tigen wir:

- Den Chameleon Bootloader - Bitte ladet euch die Version 1.0.11 (http://chameleon.osx86.hu)
- Das Kalyway Mac OS X 10.5.2 DVD Image (Bisschen Googlen oder in der Piraten Bucht nachsehen)
- OSX86 Tools build 149 (http://osx86tools.go...ols_1.0.149.zip)
- Paul�s Wind Drivers&Utilities Pack (http://content.modac...utilitypack.zip)
- ALC268FIX (http://filebeam.com/...127a96da31b654c)

Das w�re es zun�chst einmal... Ich weise gleich am Anfang darauf hin, dass es zur Zeit keine (brauchbare) M�glichkeit gibt, die interne Atheros W-Lan Karte zum laufen zu bekommen. Es gibt eine M�glichkeit, eine andere Karte einzubauen. Eine bebilderte Anleitung gibts auf: http://aspireone.jannico-edv.de/?p=142 Sobald es eine M�glichkeit gibt, werde ich die n�tigen Infos nachreichen...

So.... Nun kann es in die vollen gehen. Zun�chst m�ssen wir unseren USB-Stick vorbereiten. Zun�chst m�ssen wir die OS X Installationsimage auf den USB Stick kopieren. Dies machen wir mit dem Festplattendiestprogramm, das bei Mac OS X im Verzeichnis Programme/Dienstprogramme zu finden ist. Im gestarteten Programm w�hlen wir den USB Stick auf der linken Seite aus und gehen auf den Reiter Wiederherstellen. Im oberen Feld wird das Installationsimage aus(durch klick auf den Button Image), im unteren w�hlen wir unseren USB Stick aus(dies geht durch ziehen des Volumes von der linken Seite in das Feld).

Zum besseren Verst�ndnis hier ein Bild:

Attached File  Festplattendienstprogramm.jpg   68.99KB   270 downloads

Wenn ihr alles ausgew�hlt habt, �berpr�ft bitte noch einmal euer Zielvolume, da ihr hier auch eure Festplatte mit dem Zielvolume �berschreiben k�nntet. Wenn ihr euch sicher seid, dann klickt ihr auf Wiederherstellen

Wenn dies fertig ist, m�ssen wir noch den USB Stick bootf�hig machen. Dazu benutzen wir den Chameleon Bootloader. Das Programm funktioniert wie ein normales Installationsprogramm, wobei aber hier der USB Stick als Installationsort ausgew�hlt werden muss.

Attached File  Chameleon.jpg   59.98KB   232 downloads

Wenn die Installation abgeschlossen ist, sind wir mit den Vorbereitungen fertig und k�nnen zur Installation �bergehen.

Dazu steckt ihr den USB Stick an das Netbook und schaltet es ein. Beim ersten aufflackern des Displays dr�ckt ihr die Taste, um das Startvolume auszuw�hlen (Beim Aspire One ist es F12). Dann w�hlt ihr den USB Stick aus.

Nach ein bisschen Zeit begr��t euch der OSX Installationsassistent.

Attached File  Willkommen.jpg   39.93KB   80 downloads

Wenn der Installationsassistent geladen ist, w�hlt ihr im Men� Dienstprogramme den Punkt Festplattendienstprogramm aus. Hier muss eine Partition f�r Mac OS X erzeugt werden. Da die gesamte Festplatte von dem vorinstallierten Windows blockiert ist muss diese Partition zun�chst gel�scht werden und eine Partition mit dem Mac OS Extended (Journaled) Filesystem erzeugt werden. Da dies ziemlich selbsterkl�rend ist lasse ich hier eine n�here Beschreibung weg.

Wenn die Partition erstellt ist, dann kann das Festplattendienstprogramm geschlossen werden. Wir kehren zu eigentlichen Installation zur�ck.

Hier kann getrost immer auf weiter, weiter, weiter geklickt werden, bis wir die Installation anpassen k�nnen. Hier m�ssen zwingend einige Pakete abgew�hlt und andere ausgew�hlt werden. Folgende kombination erwies sich f�r mich am besten... (Alles andere bitte nicht ausw�hlen, bis auf die gew�nschten Sprachen)

- Kernels >>> kernel_9.2speedstep
- Graphics_Drivers >>> Intel_GMA, GMA950
- Networks_Drivers >>> RTL1000

Attached File  Install_Options.jpg   95.44KB   144 downloads

F�rs erste wars das alles... Dann k�nnen wir die Installation laufen lassen... Dies dauert so 5-10 Minuten. Irgendwann startet dann das Netbook neu und sollte erfolgreich mit Mac OS X hochfahren.

Aber, bei aller Freude... Wir sind noch nicht fertig...

Nun m�ssen noch allerhand Treiber installiert werden...

Der Sound

Hierzu wird die Datei AzaliaAudio.pkg aausgef�hrt, welche ihr ihr in Pauls Wind Drivers & Utilities Pack findet (im Verzeichnis Sound). Das Programm kann ganz normal installiert werden. Danach startet ihr das Programm ALC268FIX. Dann bitte nicht neu starten!!! Zun�chst muss die Datei /System/Library/Extensions/ALCInject.kext gel�scht werden. Danach kann das System dann neu gestartet werden.

Um dann noch den letzten Schliff f�r den Sound zu bekommen rufen wir das Programm Kext Helper auf (auch aus Pauls Wind Drivers and Utilities). Hiermit w�hlen wir die Datei HDAEnabler.kext aus und klicken auf Easy Install.

Nun muss noch in den Systemeinstellungen die Soundausgabe auf die internen Lautsprecher umgeschaltet werden und schon haben wir einen einwandfrei funktionierenden Sound.

Die Grafik

Um die volle Aufl�sung nutzen zu k�nnen installieren wir mit dem Kext Helper folgende Kext Dateien aus Pauls Wind Drivers and Utilities Paket.

- AppleIntelGMA950.kext
- AppleIntelIntegratetFramebuffer.kext
- AppleSMBIOS.kext
- ClamshellDisplay.kext
- Natit.kext

Danach kann das System neu gestartet werden und in den Systemeinstellungen die volle Aufl�sung von 1024x600 ausgew�hlt werden.

Damit sind wir soweit fertig... Das System l�uft unter Mac OS X 10.5.2

Ich werde demn�chst noch eine Update Anleitung auf 10.5.6 online stellen.

F�r Anregungen und Kritik bin ich immer offen.

#2
JeanLuc7

JeanLuc7

    InsanelyMac Geek

  • Members
  • PipPipPip
  • 164 posts
  • Location:Berlin, Germany
Ich hab die bliche Diskussion auf MacTechnews gelesen und erst danach die Anleitung gelesen :-)

Gute Anleitung! Ich hatte selbst ein Acer 150 Netbook (8,9" mit Festplatte und Linux drauf). Hab 1 GB zustzliches RAM eingebaut, auerdem die Ersatz-WLAN-Karte von Dell (1390, von einem amerikanischen Versender auf ebay fr 20 Euro). Das ist schon ein Abenteuer fr sich, weil man zwischenzeitlich die kompletten Eingeweide des Rechners in Einzelteilen auf dem Tisch liegen hat.

Hab aber beim Acer immer den Dualboot draufgelassen und mich nie richtig mit Mac OS darauf anfreunden knnen. Das lag hauptschlich an zwei Punkten:
  • Bonjour lief nicht vom Start an. Man musste erst ein Skript laufen lassen, um auf andere Rechner zugreifen zu knnen.
  • Standby funktioniert nicht. Was ich bei Desktops fr weniger schlimm halte, ist beim Mac-Notebook fr mich unverzichtbar: einfach zuklappen und beim ffnen alles wiederfinden, so, wie man es verlassen hat.
Daneben gab es noch ein paar andere Punkte: so habe ich 10.5.6 nicht zum Laufen gebracht. Ich hab gern den Vanilla-Kernel auf meinen Rechnern, um updaten zu knnen, und letztlich hatte ich beim Acer dann den Voodoo-Kernel drauf, weil mit dem das meiste lief. Der Kartenleser wurde nur ganz rudimentr untersttzt und funktionierte nur manchmal und auch nicht mit allen Karten. Und dann kommt natrlich noch dazu, dass 8,9" Bildschirmgre nicht gerade das Gelbe vom Ei sind.

Deshalb hab ich den Acer wieder verkauft und mir ein MSI Wind U100 geholt, von dem das Gercht ging, Standby funktioniere problemlos. Auch hier: WLAN-Karte gewechselt und 1 GB zustzliches RAM eingebaut, was bedeutend einfacher geht als beim Acer, den man ja komplett zerlegen muss. Und siehe da: 10.5.4 lief OOB und das Update auf 10.5.6 war auch ertrglich. Jetzt hab ich ein System, bei dem der Standby gut funktioniert.

Ein paar kleine Macken hat natrlich auch der MSI Wind:
  • Audio-out: zwischen Kopfhrerbuchse und eingebauten Lautsprechern kann man nur mittels Skript umschalten. Nach dem Standby steht die Einstellung immer auf "eingebaute Lautsprecher".
  • Audio-in: Das Mikro wird nicht erkannt. Ohne zustzliche Hardware geht Skype-AV oder iChat AV also nicht, obwohl die Kamera des Wind gut untersttzt wird.
  • WLAN: Nach dem Standby funktioniert es zwar, aber mit einer miesen Datenrate. Man muss Airport einmal aus- und wieder einschalten, um vernnftig im Netz arbeiten zu knnen.
Von diesen Macken nervt nur die dritte ein wenig; beim Mikro hab ich noch Hoffnung, dass mal ein passender Treiber erscheinen wird, und der wird dann wahrscheinlich auch das Audio-out-Problem lsen. Vom Einbau eines USB-Audio-Sticks (der htte im Inneren noch Platz) habe ich erst einmal abgesehen.

Kann also den MSI Wind U100 nur empfehlen.

Nur eins strt mich jetzt wirklich: nachdem ich mal unter XP gesehen habe, wie schnell Word auf dem kleinen Gert arbeiten kann, ist Mac Word 2004 eine echt lahme Schnecke. Schon die Startzeit: Etwa 2 Sekunden unter XP stehen ber 30 Sekunden auf dem MSI Wind gegenber. Das hat natrlich was mit Rosetta zu tun. Blo: Word 2008 ist native und berhaupt nicht schneller. Aber das ist auf jedem Mac so, hat also berhaupt nichts mit dem MSI zu tun. Meine Lsung: da ja nun der Standby funktioniert, beende ich Word gar nicht mehr.

Gre, JL

#3
Ciaran1000

Ciaran1000

    InsanelyMac Protégé

  • Just Joined
  • Pip
  • 3 posts
hey, gute anleitung :D

eine frage wäre da noch:
Muss der USB Stick Fat16 formatiert sein oder geht auch fat32, denn wenn ich meinen stick in fat16 formatiere habe ich nur 2gb speicherplatz.

mfg

EDIT:ups habe vergessen auf das datum zu schauen..
aber weiß das trotzdem jemand

#4
JeanLuc7

JeanLuc7

    InsanelyMac Geek

  • Members
  • PipPipPip
  • 164 posts
  • Location:Berlin, Germany
FAT32 geht.

Es gibt inzwischen aber bessere Anleitungen und vor allem solche, die auch Snow Leopard installieren lassen. Durch neue Bootloader (mit eigener EFI-Partition) lassen sich die heutigen Installationen meistens komplett ohne Veränderung des MacOS-Betriebssystems durchführen, mal abgesehen von dem Kernel, der bei Netbooks immer ersetzt werden muss. Mein MSI Wind läuft unter Snow Leopard endlich richtig rund, die oben beschriebenen Probleme gehören bis auf das Mikrofon allesamt der Vergangenheit an.

Viel Erfolg.





0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users

© 2014 InsanelyMac  |   News  |   Forum  |   Downloads  |   OSx86 Wiki  |   Mac Netbook  |   PHP hosting by CatN  |   Designed by Ed Gain  |   Logo by irfan  |   Privacy Policy