Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 0
shadow288

10.5.8 läuft: Upgrade auf Snow Leopard -> Probleme

16 posts in this topic

Recommended Posts

Hi,

 

ich probiere schon seit 2 Jahren Hackintosh zu installieren, und zum ersten mal bekomme ich einen Installscreen zu sehen...

 

Wäre nett wenn ihr euch meine Hardwareconfig ansehen würdet und mir sagt was ich genau konfigurieren sollte, welche ihr unter folgendem Link findet

 

http://www.sysprofile.de/id15933

 

Habe bereits AHCI und S.M.A.R.T Einstellungen im Biosmenü umgestellt.

 

Bios Revision 603

 

Vielen Dank im Voraus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Advertisement

So, install war (teilweise erfolgreich), allerdings kommt der Apfel, danach wird der Hintergrund grau und ein Sound kommt (son 80ger Hit...) Striche tauchen quer über den Bildschirm auf...

 

Hab Fotos von meiner Installkonfig gemacht und ein Video von dem tollen Sound.

 

Denke es hängt von der Grafikkarte(Treiber) ab. Was muss ich machen damit es geht?

 

-> siehe Anhang

 

Video:

http://filebase.to/files/1593609/VIDEO0001.3gp

post-235691-1273852779_thumb.jpg

post-235691-1273852803_thumb.jpg

post-235691-1273852833_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

So bin sehr begeistert davon, das es halt echt funktioniert.. Hatte den Grafikkartentreiber vergessen anzuhaken.

 

So nun habe ich ein paar Fragen:

Wie Update ich auf Version 10.5.8 ohne das Probleme auftauchen?

Wie stelle ich die Sprache auf Deutsch (glaube habe das aber schon gefunden)

Was sind Must-Have Apps fürn Mac?

 

Danke!

post-235691-1273866643_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

update:

wenn du glück hast reich ein kernelbackup und restore

aus.

 

 

MustHave apps:

xcode

TinkerTools

Perian

VLC

UnRarX

Onyx

Paragon NTFS

Little Snitch

Pacifist

Den Ganzen standard Kram halt (Office, Acrobat, Bildbearbeitung und co)

und noch ein zwei spiele

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, erstmal danke für die Antwort!

 

Wie genau funktioniert denn der Updatevorgang, hast du da vielleicht etwas ausführliches für mich?

 

Die Apps hab ich installiert, danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

So Update hab ich hinbekommen, hab einfach alles mit Time Machine gesichert, das offizielle Update drüberlaufen lassen und anschließend wieder die Fixes meiner Erstinstallation von 10.5.7 draufgebügelt. Läuft wie ne Eins!

 

Kann ich eigentlich "Sicherheitsupdates" einfach installieren oder muss ich dort auch wieder nachträglich Treiber installieren?

 

Fotos siehe Anhang.

 

Bis jetz hab ich auch irgendwie alles allein hinbekommen, nur einer hat sich gemeldet... lol. (Weil man in anderen Foren so liest: ja geh zu Insanelymac, dort sind alle soooooo hilfsbereit^^)

post-235691-1273935162_thumb.png

post-235691-1273935178_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

die updates kannste problemlos machen.

 

der nächste schritt wäre eine snow leopard installation zu probieren. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
die updates kannste problemlos machen.

 

der nächste schritt wäre eine snow leopard installation zu probieren. :D

Hab ich gemacht, danke für die Antwort! Funktioniert alles immer noch^^

 

Wenn du mir genau sagen kannst wie ich das problemlos hinbekomme, gerne.

 

Hab gelesen das es da für AMD nicht so optimal ist, da dieser andere Kernel "qoopz" nicht automatisch "irgendwas" patcht - im gegensatz zum Voodoo Kernel halt. sorry bin da noch nicht so drin^^

 

Edit:

Ok, habe grad versucht die Master Collection CS5 zu installieren, DMG gemounted, den Installer doppelgeklickt und wummms, forced reboot.... Was kann ich dagegen machen, brauch schon Photoshop etc (ist auch mein Job..)

Share this post


Link to post
Share on other sites

64 bit unterstützung bei amd cpu´s funktioniert nur sporadisch und bei dem einem oder anderen mehr schlecht als recht. macht aber nichts, denn ein 32 bit snow leopard ist immer noch deutlich besser, als z.b. ein 64 bit windows.

 

die neuen kernels für snow leopard unterstützen kein on-the-flight cpuid kernel patching, das stimmt. musst du also von hand machen mit Marvin's AMD Utility v.25. ist auch keine große sache. nach der installation einfach das tool starten, durchlaufen lassen und fertig.

 

hier mal eine anleitung wie du snow leopard auf deinen rechner bekommst:

 

Als 1. die SL on AMD Dateien runterladen und entpacken.

 

Jetzt im Festplatten-Dienstprogramm die SL Partition formatieren. Egal ob sich SL auf der selben HDD wie Leopard befindet oder auf einer extra HDD installiert wird, sie sollte im GUID Partitionsschema formatiert sein.

 

Nach Beendigung des formatieren auf das SL Festplatten-Icon Rechtsklicken -> Informationen oder Apfel+I und unter Freigabe und Zugriffsrechte bei "Eigentümer auf diesen Volume ignorieren" haken rein.

 

Das Tool ShowAllFiles im Tools Ordner aus dem Pack starten und auf Show klicken.

 

Die snowleopard_10a432_userdvd, die du haben solltest, doppelklicken und zu "/Volumes/Mac OS X Install DVD/System/Installation/Packages/OSInstall.mpkg" navigieren und starten. Vor der Installation alle Druckertreiber, Zusätzliche Schriften und Sprachpakete außer Deutsch abwählen und installieren. Dürfte zwischen 5 - 10 Minuten dauern. Am Ende der Installation nicht neu starten.

 

Chameleon 2 RC3 starten und auf die SL Partition hauen. Anschließend zum root von SL navigieren, den mach_kernel löschen und anschließend den Qoopz 10.0.0 Kernel aus dem Pack dorthin kopieren.

 

Den Inhalt aus dem Ordner Extra im Pack nach /Extra auf der SL Festplatte kopieren.

 

Das dürfte es erstmal gewesen sein. Starte neu und gib den Befehl -v vor dem booten ein. So kann man den Bootvorgang besser nachvollziehen. Falls er etwas länger bei "waiting for dsmos" stehenbleibt, keine Sorge das ist normal und sollte nach 30 - 45 Sekunden weitergehen.

 

Falls du also erfolgreich bis zum Desktop kommst, kannst du ja auf 10.6.3 Updaten. Nach dem Update musst du aber den original mach_kernel mit dem BlackKnight 10.6.3 Kernel aus dem Pack ersetzen und kannst noch den SleepEnabler.kext nach /Extra/Extensions kopieren.

 

forced reboot beim mounten von dmg´s ist bei leopard bekannt. ich glaube du musst die Seatbelt.kext installieren.

 

Seatblet.kext

 

nimm dazu kexthelper. findest du auch in dem Pack.

Share this post


Link to post
Share on other sites
64 bit unterstützung bei amd cpu´s funktioniert nur sporadisch und bei dem einem oder anderen mehr schlecht als recht. macht aber nichts, denn ein 32 bit snow leopard ist immer noch deutlich besser, als z.b. ein [.....]

 

Meine derzeitige Situation sieht so aus:

Eine SATA-Platte für Windows 7 (sogut wie voll 750GB)

Eine SATA-Platte Leopard (250GB)

Eine alte SATA-Platte in einem externen Gehäuse über SATA, mehrere Partitionen, eine davon (120GB) bereits für Time Machine genutzt.

 

Meine Frage:

Kann ich Snow Leopard auf die "Leopard" Platte (250GB) draufmachen, also vorher partitionieren (ist jetzt glaub ich MBR). Funktioniert danach meine jetzige Leopard Installation noch? Ich muss doch nicht beide PArtitionen dann als GUID Tabelle partitionieren oder? Wenn SL funktioniert, kann ich später sozusagen die "alte Leopard" Installation löschen und den freien Space wieder der ganzen 250GB Platte geben also im Endeffekt dann der Snow Leopard Partition?

 

Danke für die tolle Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn sie bereits das MBR Partitionsschema hat, ist es glaub ich schwierig oder gar unmöglich sie in GUID umzuwandeln. Musst du mal nach suchen. Ansonsten belasse es so, wie es ist. Versuch mal im Festplatten Dienstprogramm ein Stück von deiner Leopard Festplatte "abzuschneiden" und installiere dort Snow Leopard.

 

Alternativ kannst du auch mit Carbon Copy Cloner eine 1:1 Kopie von deinen Leopard auf einen anderen Disk oder Partiton machen. Nur der Chameleon Bootloader wird nicht mitkopiert. Das heißt, dass du nach dem Clonevorgang Chameleon noch mal auf der geklonten Disk installieren musst. Starte dann die Kopie und wenn es funktioniert, formatierst du deine Leopard Festplatte komplett neu und diesmal mit dem GUID Partitionsschema und installierst auf der Snow Leopard.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Funktioniert das auch wirklich? Also eine 1:1 Carbon Copy auf eine andere Platte, kann ich dann einfach davon booten? Oder was würdest du sonst vorschlagen bzw. wie installiere ich denn Chameleon auf die versch. Distros dann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, habe jetzt eine Festplatte formatiert, GUID

 

Wie du geschrieben hast, habe ich das Package geladen

 

Habe Snow Leopard 10.6.3 installiert (drum fällt der qoopz kernel weg)

 

So nun will ich meine Installation patchen wie du sagtest: Aber!

Marvins AMD Utility freezt jedes mal mein System wenn ich es starte (nachdem ich mein Passwort eingegeben habe)

 

Um das patchen zu umgehen habe ich mir folgenden Kernel besorgt:

http://www.insanelymac.com/forum/index.php?showtopic=214528

 

Zitat:

* Built-in kernel blacklister automatically blacklists bad kexts from loading. Therefore you don't need to use a disabler to disable it manually

* bigger dmesg Which translates to a larger log file so that you can troubleshoot easily

* uuid patching/fix Eliminates the need of UUID kext or specifying manually

* fsb detection

* cpu cache detection

* reboot fix- Eliminates the need of OpenHaltRestart and fixes shutdown/reboot issue

* sse3emu -SSE3 emulator for SSE2 processors . Bear in mind that most of the applications in Snow Leopard run fine with this emulator.

 

Kann ich mit dem Snow Leopard benutzen? Als nächstes werde ich jetzt mal noch die Kexts meiner 10.5 Installation auf SL kopieren und mal rebooten...

 

Alternativ:

Kann mir jemand die Dateien patchen die ich brauche, oder wie läuft das?

 

Danke an alle die bis jetzt geholfen haben!

 

Edit:

Grade fast 10.5 zerschossen, wollte Chameleon 2.0 RC4 auf SL Platte kopieren, aber anscheinend hat er es auf die Leopard Platte installiert, danach bekam ichn Kernel Panic...

 

Hab dann mal die iAtkos DVD rein, Treiber und RC3 Chameleon auf die SL kopiert um zu sehen was passiert:

er lädt einige Treiber und krieg irgendwann einen schwarzen Bildschirm und nichts passiert mehr. Wahrscheinlich dieser Kernel den ich rein hab oder? Bin echt verzweifelt, Hilfe benötigt!

 

Edit 2:

Hab den Kernel raus und den Blackknight Kernel auf SL kopiert, chameleon funktioniert, krieg aber nen Kernel Panic, auch im Safemode...

 

Pic im Anhang

post-235691-1274120554_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habs jetz nochmal mit dieser Anleitung probiert:

http://www.insanelymac.com/2009/09/install...-pc-hackintosh/

 

Hat aber nix gebracht, kriegs einfach nicht hin

 

Die Snow Leopard Hazard Distro rebooted immer sofort nachdem ich davon booten will.

 

Hab schon verschiedene Bootflags probiert, -v -x -s cpus=1 busratio=20 GraphicsMode=1024x768

 

Alles ist im BIOS gscheid eingestellt, AHCI und ACPI aud S1&S3....

 

Kann mir bitte einer weiterhelfen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Startete die Snow Leopard Hazard Distro vorher fehlerfrei? Befinden sich SL und Leopard auf der selben Festplatte?

Leopard und SL benötigen unterschiedliche Kexte um auf deinem PC zu laufen. Wenn du ein funktionierendes Leopard hattest und dann SL auf die selbe HDD knallst, gibt es oft Probleme.

 

Denn meine Beobachtung war, dass Chameleon z.B beim booten von Leopard die Kexte aus dem /E/E Ordner von Snow Leopard oder andersherum läd und dann gibt es einen Kernel Panic. Anscheinend "merkt" sich Chameleon nur einen Extensions Ordner für beide BS.

 

Kannst du die Snow Leopard Hazard Distro nicht direkt, ohne vorher in Chameleon reinzugehen booten? Steck mal die Festplatte mit Leopard und Snow Leopard ab und versuch nur zum testen Die Snow Leopard Hazard Distro zu starten.

 

PS: Außerdem rate ich dir davon ab, die alten Kexte von Leopard nach SL zu kopieren. Die meisten funktionieren nicht mehr unter SL.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Antwort!

 

1. Nein die SL DVD von Hazard hat noch nie geklappt

2. SL und Leopard sind 2 verschiedene Festplatten (Leo mit MBR und SL GUID)

 

Kannst du die Snow Leopard Hazard Distro nicht direkt, ohne vorher in Chameleon reinzugehen booten?
Nein geht leider nicht ;)

 

Danke auch für die Hinweise der kexte^^ Werds mal am WE versuchen mit den Festplatten ausstecken

Bin jedenfalls echt froh eine working installation von Leopard zu haben, echt super!

 

Edit:

Mein Bildschirm hat auch ein leichtes flimmern... An was liegt das? 60 hertz sind eingestellt, 16,7 mio farben, 1920x1080 Bei Win7 hab ich das nicht. Monitor: LG W2361V

 

Edit2:

http://heavyhackintosh.blogspot.com/2009/0...adeon-48x0.html

Hab diesen Fix nun installiert also den Treiber und diesen Powerplay fix... trotzdem flackerts... PS: Quartz Extreme is unterstützt..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×