Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 0
androphin

SuperComputer (64bit ausgelegt) OS X Installation möglich?

106 posts in this topic

Recommended Posts

Ja auf den Atom kannst du auch Snow Leopard installieren, aber ab 10.6.2 benötigst du mod kernel,

da apple ab 10.6.2 denn support des atom eingestellt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Advertisement
Ja auf den Atom kannst du auch Snow Leopard installieren, aber ab 10.6.2 benötigst du mod kernel,

da apple ab 10.6.2 denn support des atom eingestellt hat.

 

 

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ich habe den Computer hier, allerdings kenne ich mich noch gar nicht aus was das Installieren von osX auf dem PC angeht.

Wärst du bereit mir ein wenig zu helfen? z.B. per ICQ? Meine Nummer schicke ich dir per PN!

Wäre echt super !

 

Mit freundlichen Grüßen,

Philipp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey, mach mir nicht meinen Meister abspennstig ;)

 

 

Ich hab mir folgende Datei geholt:

hxxp://chameleon.osx86.hu/file_download/39/Chameleon-2.0-RC4-r684-bin.tar.gz&

 

Die Files hab ich entpackt und 1 zu 1 auf die erste Partition des USB Sticks, ich hab auf der zweiten den Bootloader aus deiner (@Nexos) PM und auf der letzten Partition das wiederhergestellte Image.

 

Jetzt benötige ich noch die KExte für mein System die ich in den Bootloader integriere, richtig?

 

Damit hab ich richtige Probleme, weil ich nicht alle bzw. die richtigen finde!

Für meine Grafikkarte gibt es gar keine Kernel Extension, so wie's aussieht.

 

Nochmal meine Hardware:

Prozessor: Intel Core i7-920

RAM: 6GB Triple-Kit OCZ DDR3 PC3-10666

Grafikkarte: (ATI) XFC RADEON HD 4890 1GB DDR5 PCI-E 2.0

Mainboard: ASUS P6T SE, Sockel 1366, ATX, DDR3

HDD: 2x 640GB 7200rpm

CD/DVD: LG GH22LS30

 

Noch eine kurze Frage am Rande - weil ich die Info nicht mehr finde - ich hab jetzt ne extra Festplatte die 640GB groß ist, die alleine für OS X wär schade, da ich schon wieder Speicherbedarf habe, da ist jetzt noch nichts drauf wegen Reservierung für Mac OS X, aber wär sehr fein, wenn ich 200GB an OS X vergebe, den Rest an mein anderes OS. War denke ich in ner Anleitung, weis aber nicht mehr wo, denke aber von dir Nexos?

 

 

Gooohtt, ich bin kurz davor, ich kanns schon schmecken das ichs schaffe! Dank euch, speziel Nexos :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne

 

du benötigst nur 2 partitionen (eigentlich würde eine sogar reichen).

OK

Lösche jetzt die 2. partition

 

auf derersten partition installierst du denn bootloader:

Insteller ist einfacher: http://www.insanelymac.com/forum/index.php?showtopic=201850

(nimm den v3 installer)

Installation ort ort ändern nicht veressen, auf die erste partition deines USb sticks!!!

 

auf der partition wo du den Bootloader installiert hast muss folgende ordnerstrucktur vorhanden sein,

sollte sie nicht da sein erstell sie (alles was ein / inher dem namen hat ist ein ordner

Beispiel:

Datein: /dateiname

Ordner: /Ordnername/)

 

/boot(unsichtbar)
   /Extra/
   /Extra/Extensions/)

 

nach in den extensions ordner kopierst du folgende Kexte:

 

in den ordner /Extra/

kopierst du folgende datei:

 

 

:D Achtung datei gezipt !!! :P

 

 

in den Ordner /Extra/Extensions/

kopierst du folgende datein:

 

:P Achtung datein doppelt gezipt !!! :excl:

 

---

 

jetzt musst du dir noch folgende datein runterladen:

http://files.netkas.org/QE_CI_Exotic%20patch%2010.6.2.pkg

 

die musst du auf der Partition wo die die Install DVD geklont hast installieren

 

 

---

 

so jetzt kannst du vom stick booten und snow leopard installieren

 

das mit den 200 und 460 GB kannst du machen,

solltest es aber vor der installation von snow leopard machen (bei der partitionieren, nachpartitionieren kann nur untötig fehler verusachen)

 

Achte bei Installieren das du die festplatte in GUID partitioniertst!!!

-> Bei der partitionierung unter optionen GUID auswählen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, vielen Dank.

 

1 Frage, 1 Probleme:

Diese .pkg Datei von Netkas, wie installiere ich die? (PKG Installer?)

 

Ein Problem tritt auf, wenn ich das .dmg Image wiederherstellen möchte, bei genau 7min kommt die Meldung: Could not restore - Input/output error

 

Wenn ich die betreffende Partition öffne sind folgende Dateien drauf:

System (ordner)

Optional Installs (ordner)

Instructions (ordner)

Install Mac OS X (programm)

 

Ist das Image defekt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

also die pkg einfach doppelklicken und dann den ort auf den USB stick ändern,

wenn das nicht klappt oder du den ort nicht festlegen kannst,

lad dir das programm pacifist runter öffne die pkg mit dem programm und wähle dort installieren auf

aus und wähle dort denn USB stick.

 

der fehler beim klonen "Could not restore - Input/output error" hängt warscheinlich mit vmware zusammen.

 

probier mal das dmg image mit dem carbon copy cloner auf den stick zu klonen

Download: http://www.bombich.com/

 

---

 

PS: vergiss nicht die wo du die install DVD raufklonen willst vorher nochmal zu formatieren, bevor du es nochmal mit dem carbon copy cloner probierst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habs mit CCC probiert. Folgendes kam dabei raus

Bootability: Das Zielvolume wird startfähig sein.

 

Cloning method: Backup everything

Delete items on target that aren't on the source: No

 

 

00:09:42 Aktiviere Zugriffsrechte auf dem Zielvolume...

00:09:47 Auf dem Zielvolume sind Zugriffsrechte aktiviert.

00:09:47 Auf dem Zielvolume sind Zugriffssteuerungslisten aktiviert.

00:09:47 Anmelden...

00:09:47 Synchronisation Engine starten...

00:09:48 Klonen...

00:57:50 rsync: write failed on "/Volumes/OSXSnowLeopard/System/Library/Frameworks/Carbon.framework/Versions/A/Frameworks/HIToolbox.framework/Versions/A/HIToolbox": Invalid argument (51)

00:57:50 rsync error: error in rsync protocol data stream (code 12) at /Volumes/Home/Users/bombich/Development/Bombich_Software/rsync/rsync-3.0.6/io.c(600) [sender=3.0.6] (51)

00:57:51 CCC Synchronization Engine: Synchronisation Engine konnte nicht gestartet werden., Error code: 51

00:57:51 Sync Engine warnings: (

"rsync: write failed on \"/Volumes/OSXSnowLeopard/System/Library/Frameworks/Carbon.framework/Versions/A/Frameworks/HIToolbox.framework/Versions/A/HIToolbox\": Invalid argument",

"rsync: writefd_unbuffered failed to write 4 bytes to socket [sender]: Broken pipe (32)",

"rsync: connection unexpectedly closed (198051 bytes received so far) [sender]",

"rsync error: error in rsync protocol data stream (code 12) at /Volumes/Home/Users/bombich/Development/Bombich_Software/rsync/rsync-3.0.6/io.c(600) [sender=3.0.6]"

)

================================================================================

cccerr.png

 

Ich probiers grad erneut...

 

koennte das .dmg image defekt sein?

 

Es sind zumindest schon sehr viel mehr Dateien auf dem Stick! Groesse der Partition ist 13,11 GB und 7,81GB sind frei, mein Mac OS X Install DVD Image ist 6,14 GB gross.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinst du diese hier:

hxxp://ipcosx86.wikidot.com/ipc-x-dl-10-5-6

 

Wäre kein Snow Leopard, oder kann ich einfach auf Snow Leo updaten?

 

Ich versteh den Sinn der Live Disc nicht.

 

Würdest du's mir bitte erklären?

Share this post


Link to post
Share on other sites

eine LIVE ist sowas wie ein installiertes System auf einer DVD,

 

d.h. du hast ein System auf der DVD ohne es installieren zu müssten

hersteller seite: http://tinyurl.com/ipc-x-dl

 

es soll nur dazu genutzt werden damit du das Install Image richtig auf den SStick klonen kannst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah sehr fein!

 

Die LiveDVD werd ich ja auf einen DL DVD Rohling brennen müssen um diese starten zu können.

Kann die LiveDVD meine Festplatte im NTFS Dateisystem lesen?

Wenn ich sowieso die LiveDVD brennen müsste, kann ich ja gleich das .dmg Image auf eine DL DVD brennen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ntfs kann sie lesen,

 

dann könntest du auch die DVD brennen,

dann musst du es aber mit einer bootcd machen,

boot-usbstick können nicht auf das dvd laufwerk zugreifen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verdammt, alles umsonst :D

 

Umsonst Stick gekauft.

Dann über CDs, muss ich morgen mal in Laden mir ne DL DVD holen, wird schon nicht soviel kosten.

 

Ich hab irgendwie die vermutung das das .dmg Image kaputt sein könnte...oder sprechen die Fehler eine andere Sprache?

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja das image könnte kaputt sein oder VMWare hat keine vollen rechte über denn stick,

obwohl ich das ein bisschen komisch finden würde da es ja eingentlich nix anderes ist

als daten von einer festplatte auf den stick zu kopieren.

 

nun gut, hast du nen CD rohling einen wirst du auf jeden fall benötigen,

für die bootCD

Share this post


Link to post
Share on other sites

CD Rohling hab ich. Benötige nur für das Image ne DL DVD. Werd ich mir morgen kaufen.

 

Das dubiose ist auch, dass bei der Übertragung immer an einer bestimmten stelle abbricht und wenn ich erneut auf wiederherstellen drücke, funktioniert das nicht.

 

Hab gerade Versucht das VMware Image (10.5.2 auf 10.5.8) zu updaten, hat aber Panic im Kernel ausgelöst und das Image lies sich nicht mehr starten.

 

Wie meinst du das mit völligen Rechten? Bis zu einer bestimmten stelle geht es ja, könnte auch Fehler am USB Stick liegen...sehr mysteriös das ganze.

Share this post


Link to post
Share on other sites

na der host also windows muss ja den USB stick an den gast OSX Vmware übergeben,

und in der vmware ist die ganze hardware virtuel also kann es hardware warscheinlich nicht genaus so ansprechen

wie als wenn der Stick an nem richtigen mac steckt.

 

ja du benötigst eine DL DVD für ipc x-dl und einen für snow leo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist unfassbar.

 

Ich hab mir 10er spindel DL DVD+R Discs gekauft, 8,5 GB passen drauf, jetzt sagt das Festplatten-Dienstprogramm "Auf dem eingelegten Medium ist nicht genügend Platz verfügbar".

 

Zum .dmg Image sagt Mac OS X das es auf Disk eine Größe von 5,84 GB hätte.

 

Wie kann das sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, konnte es mit Nero unter Windows brennen, ich hoffe Fehlerfrei und die Disc funktioniert.

 

Jetzt erstell ich mir BootCD nach Anleitung http://www.insanelymac.com/forum/index.php...t=0&start=0

 

Ich hab jetzt das Image Boot 132 auf CD gebrannt, dann von IDE auf AHCI gestellt. (Windows lässt sich nicht mehr starten, wenn das aktiviert ist)

 

Dann erscheint Chameleon Bootloader mit anfangs einem Rohling wo drunter SL Boot steht.

 

Ich hab die Snow Leopard Disc eingelegt und nach einiger Zeit erscheint Apple_HFS aber immer wenn ich Enter drücke, steht oben Can't find mach_kernel (oder so ähnlich).

 

 

 

Hab ich irgendwas nicht beachtet? / DVD Image kaputt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ahci treiber in windows aktivieren muss auch bei vista oder 7 gemacht werden

 

bootcd rein bei der auswahl cd wechsel warten!!! F5 drücken

der name sollte irgendwann mac osx install dvd heissen dann erst enter

 

versucht er bei f5 zu booten hast du die boot cd falsch erstellt

 

und natürlich immer mit -v

 

 

PS: pinarek ich gib dir recht aber es gibt kaum deutsche anlaufstellen

osx86projekt wiki ist gut

linux grundkenntnissen helfen auch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich muss pinarek auch absolut zustimmen.

 

@pinarek: Hättest du vllt. ein paar Link-Tipps, damit ich mich mit der Materie (Ablauf/Verständnis / Bootvorgang) vertraut machen kann und ich vermeiden kann erneute Greenhorn-Fragen zu stellen.

 

 

Ich bin davon ausgegangen, dass das Boot 132 Image schon fertig sei, also ich keine KExte mehr einspielen muss. So hab ich das aus der Anleitung verstanden:

1. AHCI aktivieren

2. Boot 132 Image brennen

3. von CD Booten und Chameleon starten

4. CD Wechsel vornehmen / Snow Leo einlegen und einige minuten warten + F5 drücken bis Mac OS X Install erscheint

5. Partitionieren + Installieren

6. KExte einspielen + Unterstützung für Grafikkarte

7. OS X Updaten

 

 

Ist -v ein Parameter für den Bootvorgang? Ich kenne das von Linux, dass man zum Booten Parameter in eine Comando Zeile eingeben kann.

 

Nochmals vielen Dank

 

Beste Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also im grunde ist das schon richtig

 

1. AHCI aktivieren

2. Boot 132 Image brennen

3. von CD Booten und Chameleon starten

4. CD Wechsel vornehmen / Snow Leo einlegen und einige minuten warten + F5 drücken bis Mac OS X Install erscheint

5. Partitionieren + Installieren

6. von CD Booten und Festplatte booten

7. kexte einspielen

8. OS X auf update vorbereiten

9. OS X Updaten

10. Nachbereitung OS X (damit nach dem Update auch alles wieder läuft)

 

PS: Foren threads die sehr Informativ sind:

http://www.insanelymac.com/forum/index.php?showtopic=109365

Hier findes du viele grund sachen ein paar sachen sind zwar veraltet wie das mit dem bootloader, jetzt nutzt man nur noch chameleon, aber es wird auch erklärt warum dieser bootloader und kein andere,

aber die sachen mit efi-string ersteller per gfxutil wird im moment immer noch benötigt

 

Und hier gibs noch ein paar sachen zum umgang von kexten device-, vendor-ids,

was nicht nur bei der grafikkarte angewandt wir z.B. netzwerk karten auch:

http://www.insanelymac.com/forum/index.php?showtopic=130009

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr sehr fein!

 

Und vor allem sehr interessant weil ich mich schon gewundert hab warum man keinen Grub oder Lilo Bootloader verwenden kann.

 

Wer weis, vllt. entwickel ich auch eines Tages für die Community. Jeder fängt mal klein an...

 

Eine Sache noch zu der ich über die Suchfunktion nichts ermitteln konnte.

Nach drücken von F5 wandelt sich das CD Icon in ein Festplatten Icon das nicht auswählbar ist, egal wie lange ich warte es ändert sich nichts mehr.

Könnte es an den AHCI Einstellung liegen? Ich hab nur von IDE auf AHCI gestellt.

 

Des weiteren habe ich gelesen, das man Mac OS X auch über VMware auf eine Festplatte installieren kann und dann mit z.b. Acronis im Nativ Mode booten.

 

Grüße

P.S.: Und was ist dieses -v? (verbose mode?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil ich gerade im Netz folgendes gelesen hab:

 

"Das SDK läuft nur auf nem Mac. Auf einem Hackintosh läuft es nicht richtig - wenn überhaupt. Aber das kann natürlich auch von der Hardware wieder abhängen."

 

Stimmt diese Aussage? Bzw. wenn von Hardware abhängig, ist es mit meiner Hardware machbar iPhone Apps zu entwickeln?

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was soll ich den machen damit es läuft?

 

Mehr als die Fehler berichten und mit "versuchen" es zum laufen zu bringen kann ich nicht machen.

 

Es ist eben das erste mal und ihr wisst ja wie das mit "ersten malen" eben so ist.

 

Ich hab es mir auch einfacher vorgestellt da durchzumarschieren aber an irgendwas hängt es immer.

 

Ich kann es mir nicht erklären warum die TOP-geschriebenen Anleitungen nicht ziehen...ganz so extrem schwer kann das doch nicht sein.

Vielleicht ist der tatsächliche Faktor die Snow Leo Retail DVD (wo gibts die für 30Euro? nur Upgrade, richtig?), aber schon Leopard kostet 150 Euro, da kann ich mir ja gleich einen Mac Mini kaufen.

 

Ich muss das schaffen, es geht um mein zukünftiges Leben ^^

 

Beste Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×