Jump to content
birhunter_99

GigaByte EP45-DS3

102 posts in this topic

Recommended Posts

Advertisement

Ist ja schon gut: :(

Also, Retail Installation nach Guide hier von LTL

 

1.) Retail Install von laufendem OSX aus

2.) Combot Update auf 10.5.5 und 10.5.6 (beide Versionen laufen nicht mit Vanilla Kernel - beides getestet)

3.) Kextpackage V4.2 und V4.4 - installiert via postpatch script!

4.) Chameleon Install für 10.5.5 V1.0.11 und für 10.5.6 EFI V9!

5.) Boot mit -f -x -v

6.) Bootvorgang bricht kurz nach erscheinen des Apple zeichens ab, im -v Mode sieht man das dies beim laden des Kernels ist!

 

Meine Fragen nun - das EP45-DS3 läuft jetzt mit Retail und Voodoo Kernel 9.5.0 den ich in über die mit Vanilla Kernel nicht bootbare Installation drübergejagt hab!? Aber was mache ich falsch, da OSX nicht mit Vanilla 9.5.0 zum laufen zu kriegen ist?

 

Kann es gerne noch genauer audführen wenn gewünscht!

 

Übrigens läuft 10.5.5 auch nicht vor Patchen der Extensions!

PS. Meine Grafikkarte ist eine 8600GT mit 256 MB die ich zusammen mit Ethernet und Sound via EFI String installiere.

Funktioniert soweit einwandfrei ohne Einschränkung unterm Voodoo Kernel...

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, wollte mal Entwarnung geben.

Man sollte öfters mal an die einfachste Lösung denken. ;)

Hab sicher zwei Tage damit verschenkt alle möglichen Konfigurationen und Kext-Dateien zu testen. :(

 

Letztendlich hatte mein Bios (F9) einen Hau weg. Hab das Bios wiederhergestellt und nun läuft alles so einfach wie von Peach-OS und all den anderen beschrieben...

 

Aber man lernt ja nie aus!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jepp, wie schon gesagt. Kam mir schon recht blöd vor. Da ich einfach keinen Fehler in meiner Installtion oder beim Patchen des Systems finden konnt!

Danke nochmal an peach-os für die Tips und Hilfe...

Letzendlich half ein BIOS Restore, warum auch immer hatte mein F9 Bios einen Fehler!

In Zukunft werd ich bevor ich stundenlange teste auch mal an die rudimentären Sachen denken.

Hätte wirklich nich tgedacht das es am Bios liegen könnte, da ja beispielsweise ideneb fehlerfrei funktionierte und auch die Retail mit dem 9.4.0 Kernel lief.

Aber man lernt nie aus - in diesem Sinne...

:P

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, dann möchte ich auch noch kurz mein Ergebnis posten!

 

Erst einmal vielen Dank an peach-os für die Anleitung und den klasse Support!

 

Retail läuft wunderbar auf meinem EP45-DS3! Mit frischer kext war das

Timemachine Problem schnell gelöst und mit den kext von tmongkol funktionieren

sämtliche Audio Aus- und Eingänge! Lediglich das bekannte "knacken" vor

mancher Soundausgabe bekomme ich nicht weg. Auch die neuste AppleSMBIOS

von karaakeha1 ändert daran leider nichts :( (wenn da noch jemand einen Tipp hat...)

 

Ansonsten perfekte Komponenten für OS X Retail! Und die Installation war nach

gut 60min. durch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

ich habe mir das Board vor einigen Tagen gekauft und verzweifle auch an der Installation. Eure Mitteilungen machen mir aber Mut. Ich bin dabei nach dieser Anleitung vorgegangen http://forum.insanelymac.com/index.php?showtopic=76404 (Simple Guide) 10.5.6 kext Package. Bei mir bleibt das System mit der Fehlermeldung Wait for Rootdevice hängen. Ich habe vor der Installation ein Upgrade auf die BIOS Version F9 gemacht. Kann es sein das bei mir auch etwas mit dem Bios nicht stimmt? Wie habt Ihr das festgestellt? Welche Einstellungen sollte man vornehmen. Ich habe z.B. festgestellt das der AHCI Modus für die Festplatte eingestellt sein muss. Dies war bei mir im Auslieferungszustand nicht der Fall.

 

Vielen Dank!

 

und Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

hey Christian

 

habe diese Anleitung von peach-os genommen http://forum.insanelymac.com/index.php?sho...mp;#entry940826

lief alles ohne Bios Update oder sonstiges. Habe lediglich AHCI an geschaltet und IDE Support aus.

Kexts musste ich mir wie beschrieben noch für den Sound (mist Knacksen ist immer noch nicht weg ;) ), die GraKa und den Timemaschine Fix holen.

Schnurrt wie ein Kätzchen :)

 

Das klappt sicher noch bei dir!

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi,

 

ich habe mir auch das board zugelegt.

 

muss ich wirklich ide abschalten? ich benötigen meine ide-platten und das ide-dvd-rw.

 

ich habe selbstverständlich auch noch sata-paltten und einen neuen sata-dvd-rw.

 

gruß

stephanchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich installiere nach der DAW-Beschreibung und habe einige Probleme.

 

1) Im Schritt 2 wird die Installation beim installieren von BSD bei ca. 30% beendet, der Desktop wird von einem grauen Bild mit der Aufforderung zu einem reboot überzogen. In der DAW-Beschreibung steht davon nichts. Ist das OK? Ich denke nicht.... :-(

....also Neustart - wieder in in LeoX

2) Nachdem ich mit dem OSx86-Tool einen fdisk von MacHD durchgeführt habe und EFI_v8 installiert habe, die kexte gelöscht und dsmos.kext mit OSx86-Tool installiert habe. bekomme ich beim Reboot in MacHD einen Fehler und nichts geht mehr:

 

boot 0: GPT

boot 0: HFS+

boot 0: booting

boot 0: done

HFS+ partition error

 

Wie kann ich feststellen, ob MachHD wirklich bootfähig ist?

Wo liegt das Problem? in dem unter 1) beschriebenen Installationsabbruch? Ach so, ich verwende eine nigelnagelneue retail DVD v 10.5.4 für die Installation.

 

gruß

stephanchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

das erste nennt sich kernel panic und sollte eigentlich nicht passieren.

 

ist das wirklich eine gekaufte retail? hast du deinen rechner bereits übertaktet?

die anleitung geht ja von einer installation mit einer 10.5.0 aus und schrittweisen update.

stell mal im bios die HPET einstellung auf 64 bit.

 

wenn du einen boot0 error hast, ist die MacHD nicht bootfähig. seltsamerweise macht das efi über osx86tools manchmal probleme - wähle beim nächsten versuch chameleon.

Share this post


Link to post
Share on other sites
das erste nennt sich kernel panic und sollte eigentlich nicht passieren.

 

ist das wirklich eine gekaufte retail? hast du deinen rechner bereits übertaktet?

die anleitung geht ja von einer installation mit einer 10.5.0 aus und schrittweisen update.

stell mal im bios die HPET einstellung auf 64 bit.

 

wenn du einen boot0 error hast, ist die MacHD nicht bootfähig. seltsamerweise macht das efi über osx86tools manchmal probleme - wähle beim nächsten versuch chameleon.

 

also, ich installiere von einer iDeneb-Installation

 

die Retail ist gekauft und nagelneu, v 10.5.4

 

der rechner ist nicht übertaktet, ich verwende die default optionen, wobei da die speichertimings auf turbo stehen, ich stelle das mal zurück

 

hpet muss ich im bios prüfen

ich werd deine tips beherzigen und mich in kürze wieder melden

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi,

 

ich hab nun hpet auf 64 bit gestellt, außerdem die speichertimings auf standard.

 

bei erneutem installationsversuch bekomme ich wieder beim BSD installieren einen kernelpanic. danach kann ich mich nicht mehr in meinen LeoX anmelden. wenn ich mein passwort eingegeben habe, werde ich wieder rausgeschmissen. sehr komisch das ganze.

 

ich würde alternativ mal die boot132-variante wählen, aber ich bekomms irgendwie nicht hin das richtige iso zu basteln.

 

könntet ihr mir bitte helfen? ggf. hat ja jemand schon eine funktionierende iso fertig?

 

bin aber auch bereit mit der daw-methode weiterzumachen, hab aber keinen schimmer, wie ich das anstellen soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
hi,

 

ich hab nun hpet auf 64 bit gestellt, außerdem die speichertimings auf standard.

 

bei erneutem installationsversuch bekomme ich wieder beim BSD installieren einen kernelpanic. danach kann ich mich nicht mehr in meinen LeoX anmelden. wenn ich mein passwort eingegeben habe, werde ich wieder rausgeschmissen. sehr komisch das ganze.

 

ich würde alternativ mal die boot132-variante wählen, aber ich bekomms irgendwie nicht hin das richtige iso zu basteln.

 

könntet ihr mir bitte helfen? ggf. hat ja jemand schon eine funktionierende iso fertig?

 

bin aber auch bereit mit der daw-methode weiterzumachen, hab aber keinen schimmer, wie ich das anstellen soll.

Hast du schon die Methode probiert " Make_123_Disc_Maker "

ein Tool mit graf.Oberfl. damit machst du deine eigene Boot-CD, vorher deine benötigten Kexte sammeln

 

lg

Const

Share this post


Link to post
Share on other sites
hi,

 

ich hab nun hpet auf 64 bit gestellt, außerdem die speichertimings auf standard.

 

bei erneutem installationsversuch bekomme ich wieder beim BSD installieren einen kernelpanic. danach kann ich mich nicht mehr in meinen LeoX anmelden. wenn ich mein passwort eingegeben habe, werde ich wieder rausgeschmissen. sehr komisch das ganze.

 

ich würde alternativ mal die boot132-variante wählen, aber ich bekomms irgendwie nicht hin das richtige iso zu basteln.

 

könntet ihr mir bitte helfen? ggf. hat ja jemand schon eine funktionierende iso fertig?

 

bin aber auch bereit mit der daw-methode weiterzumachen, hab aber keinen schimmer, wie ich das anstellen soll.

 

das wird mit boot 132 auch nicht besser funktionieren. bei dir liegt irgendwo was ganz anderes im argen.

hol dir mal hiren boot CD und check damit mal deine hardware.

 

spiel nochmalsein aktuelles bios ein(F9)- das war letztens bei "derpuma" das problem,und starte von anfang an.

bei der installation würde ich bis auf 2GB den gesamten RAM erstmal rausschmeissen.

kann auch sein das deine Ideneb macken hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hey der Typ mit dem Soundproblem nochmal ;)

 

Auf der Suche nach der Lösung meines "Sound-Knacksen" ist mir

aufgefallen, dass ich im System Profiler ZWEI Audio Devices

gelistet habe... Der zweite hat zwar eine eigene ID aber keinerlei

Ports... Jemand eine Ahnung woher das kommen kann?

Vielleicht bringt mich das bei meiner Lösungssuche weiter...

 

Und eins noch zum Thema Bootscreen Auflösung... Also eher Kosmetik :)

Habe mit den Uinstaller von PCWIZ die Auflösung auf 22" Widescreen

gesetzt, aber es tritt keine Änderung ein. Vielleicht hat auch hier

jemand Erfarungen?

 

Vielen Dank schon mal!

 

 

@Christian: Schön das alles rennt! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey stephanchen,

 

ich klink mich mal hier ein! Hatte auch extreme Probleme mit dem Board trotz neustem Bios.

Habe mehrere Tage vergelich verucht ne Installation hinzubekommen.

 

Am Ende war es das Bios! Das neuste nochmal aufgespielt und seither rennt alles einwandfrei.

 

Gruß,

derpuma

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moin Moin,

 

mein erstes Posting hier im Forum :-)

 

Also ich hab das ep45-ds3 laufen.

Lief am Anfang sehr instabil, nach deaktivierung des IDE-Ports im BIOS absolut stabil. (BIOS F8)

 

Insatalliert hab ich mit dieser 132-Boot-CD: "Gigabyte GA-P35-DS4_ISO" aus diesem thread http://forum.insanelymac.com/index.php?showtopic=114834

plus Chameleon zum booten.

 

Das Problem mit den USB-Ports nach dem Aufwachen kann ich nicht best䴩gen, l䵦t bei mir alles bestens.

 

Auch comboupdate auf 10.5.5 ohne Probleme.

 

Mort

 

 

Hey,

 

ich habe das gleiche ISO mit meinem Gigabyte EP45-DS3 probiert. Ich konnte erst einmal booten und auch die Retail DVD startete.

Ich konnte die Sprache wählen und dann kam die Meldung "OS kann auf dieser Maschine nicht installiert werden.?

 

Habe im bios AHCI Mode aktiviert aber ich glaube meine Festplatte wird nicht erkannt.

Ich habe zwei Festplattten im Rechner auf der einen läuft bereits OS leo 10.5.8 mit einem iatkos install.

 

Hat jemnad eine Idee was ich falsch mache?

 

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hey,

 

ich habe das gleiche ISO mit meinem Gigabyte EP45-DS3 probiert. Ich konnte erst einmal booten und auch die Retail DVD startete.

Ich konnte die Sprache wählen und dann kam die Meldung "OS kann auf dieser Maschine nicht installiert werden.?

 

Habe im bios AHCI Mode aktiviert aber ich glaube meine Festplatte wird nicht erkannt.

Ich habe zwei Festplattten im Rechner auf der einen läuft bereits OS leo 10.5.8 mit einem iatkos install.

 

Hat jemnad eine Idee was ich falsch mache?

 

Danke

1)Ist es wirklich eine "echte" Retail

2)BIOS-Settings kontrollieren

3) SATA Devices?

es gibt eine gute, bebilderte Seite der Bios-Einstellungen für das Gigabyte-Board (suchen bitte)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×