Jump to content
birhunter_99

GigaByte EP45-DS3

102 posts in this topic

Recommended Posts

Digital Audio Workstation... alternativ auch Deutsch Asiatischer Wirtschaftskreis, aber das passt hier nicht so gut :-D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Advertisement

I dont know... aber ich schätze, dass das von den Musik-Heinis auch keinen wirklich interessiert, weil man 'eh eine "g'scheite" USB oder FireWire Soundkarte hat. Zumindest hab' ich das oft hier gelesen... und ganz offen: Mich wirds auch nicht kratzen... aus besagtem Grund.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Mort: erstmal herzlichen Glückwunsch in dieser Gemeinde..

also IDE habe ich bei diesem Board noch nicht getestet, mangels Hardware.. aber gut zu wissen, das ich darin keine Zeit investieren muss.

aber das Problem mit dem USB beim Erwachen habe ich auch... leider. ein Bios Downgrade auf F8 werde ich nicht probieren

 

 

Danke :-)

 

Habe doch das USB Problem, ist mir bisher nur nie aufgefallen.

Macht sich aber nur beim Grafiktablett bemerkbar, alles andere funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja, mit dem Problem kann ich noch leben.. jetzt ist mein System eine Retail-installation, aber das Problem bleibt weiterhin bestehen. wenigstens brauche ich den ganzen Kaly, ideneb, JaS, Leo4all, usw nicht mehr,, also auf ein so stabilem System, wie es jetzt ist, zweifele ich drann, mir einen echten Mac zu holen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe seit gestern auch endlich mein erstes HW-Setup zusammen :blink: und mal mit der Kaly einen ersten Schnuppertest gemacht... läuft leider extrem mies ;) , friert nämlich nach etwa 30-60 Sekunden ein :-( Allerdings hatte ich das Phänomen schon im BIOS. Ich tippe auf defekten RAM :P . Hat jemand eine andere Idee? Außerdem würde mich Euer BIOS-Setup interessieren. Könntet Ihr mal die wichtigsten Parameter posten oder am besten Fotos vom Screen machen? :D

 

clavis

Share this post


Link to post
Share on other sites

das umschalten auf ahci reicht eigentlich. welche kaly verwendest du?

wenn es beim bios schon freezes gibt, kann es leider verschiedene gründe geben.

 

1.ram - riegel einzeln ausprobieren

2.cpu - lüfter richtig installiert? 4(8)pol stecker neben der cpu eingesteckt?(passiert leider auch bei erfahrenen usern) cpu lüfter dreht regelmäßig?

3.netzteil - falls du ins bios kommst, dort mal die werte checken - sonst kannst du es nur messen

4.grafikkarte - kannst du leider nur mit einer anderen karte prüfen

 

zuletzt bliebe dann noch das mainboard. versuche doch mal windows zu installieren und schaue wie weit du kommst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe seit gestern auch endlich mein erstes HW-Setup zusammen :( und mal mit der Kaly einen ersten Schnuppertest gemacht... läuft leider extrem mies :( , friert nämlich nach etwa 30-60 Sekunden ein :-( Allerdings hatte ich das Phänomen schon im BIOS. Ich tippe auf defekten RAM :unsure: . Hat jemand eine andere Idee? Außerdem würde mich Euer BIOS-Setup interessieren. Könntet Ihr mal die wichtigsten Parameter posten oder am besten Fotos vom Screen machen? :D

Ich würde erstmal, mit einer Linux LiveCD z.B. schauen, ob die Hardware ok ist - z.B. mit Sidux, Kubuntu o,ä. Beim Booten wird z.T. gleich ne Funktion für den Speichercheck angeboten. Um das gesamte System zu testen, ist es besser einfach mal Sidux zu installieren, das dauert keine 15 Minuten - alles Menü geführt. Wenn das System dann stabil läuft, nach ein/zwei Stunden kann man die Hardware als Problem ausschließen. Man kann natürlich auch Windows installieren ...

 

Im Endeffekt spart man sich damit ne Menge Zeit mit Rätsel raten ...

 

Wenn das System sich als instabil rausstellt:

 

Sämtliche gesteckte Hardware raus und wieder ganz sorgsam fest reinstecken - sind beide Klammern richtig im Speicherriegel eingerastet, sitzt der Prozessorkühler richtig usw.

 

- BIOS Settings auf Default setzen

- Im BIOS die Taktrate der Speicher überprüfen, ggf. anpassen - alles unter 1066 ist aber ok

- Temperaturen im BIOS (Health) für CPU, Chipsatz überprüfen

- Anderes Netzteil versuchen

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werde nachher alles mal durch testen, runtertakten, Speicher tauschen, Netzteil tauschen, CPU nochmal raus und wieder rein usw. Unabhängig davon: Die GraKa wird auffällig heiß. Bisher dachte ich es liegt am Passivkühler, ABER: Ich hab ja noch nicht einmal ein Video angesehen, geschweige denn irgendwelche 3D-Anwendungen gestartet... Trotzdem kann man sich am Kühler schon fast verbrühen. Ich habe keine Erfahrungswerte mit passiv gekühlten Komponenten. Wie heiß darf die GraKa eigentlich werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer eine Passiv Gekühlte Grafikkarte benutzt, sollte im Gehäuse für ausreichende Luftzufuhr sorgen!

 

Habe schon seit längerer Zeit eine ' ASUS EN8600GT 512MB Silent ' und noch NIE Probleme gehabt, egal ob und wie Lange

 

ich auch am Computer arbeite ( täglich ca. 12 Stunden )!

 

Denn im Gehäuse sind zusätzlich 3 Große Lüfter angebracht, eins Vorne für das Festplatten Case und 2 Hinten, die

 

die warme Luft nach außen speist!

 

 

CooSee ' Ya

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werde nachher alles mal durch testen, runtertakten, Speicher tauschen, Netzteil tauschen, CPU nochmal raus und wieder rein usw. Unabhängig davon: Die GraKa wird auffällig heiß. Bisher dachte ich es liegt am Passivkühler, ABER: Ich hab ja noch nicht einmal ein Video angesehen, geschweige denn irgendwelche 3D-Anwendungen gestartet... Trotzdem kann man sich am Kühler schon fast verbrühen. Ich habe keine Erfahrungswerte mit passiv gekühlten Komponenten. Wie heiß darf die GraKa eigentlich werden?

Das die warm/heiß wird liegt daran, dass die Stromsparfunktion nur mit den ATI Grafikkartentreibern funktioniert. Im BIOS oder während der Installation ist natürlich noch keiner vorhanden. Die Temperaturen der 3650 sind aber kein Problem im Leerlauf ohne Treiber. Wenn ein/zwei Gehäuselüfter vorhanden ist/sind kann nicht viel passieren; eine Tür auflassen reicht bei der 3650 auch. ATI Grafikkartenchips sind unter 95 Grad im grünen Bereich und können auch kurzfristig bis 120 Grad vertragen.

 

Mit Treiber dümpelt die ATI so bei 35-40 Grad rum, ohne können es 70 werden (offene Tür).

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mit Treiber dümpelt die ATI so bei 35-40 Grad rum, ohne können es 70 werden (offene Tür).

 

Das könnte die Lösung sein. Ich habe noch keinerlei Treiber installiert. Habe jetzt mal einen Lüfter auf den Passivkühler geschraubt - es läuft schon sehr viel länger stabil. Das Gehäuse ist offen. Werde als nächstes erstmal Treiber suchen und installieren.

 

Der M-AUDIO xponent wird nur mit zwei statt vier Kanälen betrieben, auch da hoffe ich mit aktuellen M-AUDIO Treibern das Problem zu fixen.

 

Danke für Eure Anteilnahme! Auch wenn man nur denkt man hat sich buggy HW bestellt ist es doof, man ist so machtlos...

 

clavis

Share this post


Link to post
Share on other sites
schau mal, auf jeder Linux-CD ist ein Memtest86 drauf... das kann schon mal ne Menge Fehler auffinden..

Bios ist das Aktuellste von Gigabyte?

 

RAM scheint okay, hab mal vertauscht und einzeln getestet, trotzdem ist MemTest ist mein nächster Schritt. Dann werde ich das Board wieder ausbauen und den Sitz der CPU überprüfen. Ich hatte beim Anblick der Wärmeleitpaste auf dem Intel-Box-Cooler auch kein gutes Gefühl. Allerdings ist die CPU-Temp. eigentlich bei völlig unkritischen 30 Grad. :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites

CPU-Cooler ist in Ordnung - genug Paste

MemTest will gerad nicht starten, versuche das noch zu fixen, allerdings läuft immer noch prima mit Extra-Lüfter für die Passiv-Graka... ich denke die fährt morgen nach Hause zu Alternate

Share this post


Link to post
Share on other sites
CPU-Cooler ist in Ordnung - genug Paste

MemTest will gerad nicht starten, versuche das noch zu fixen, allerdings läuft immer noch prima mit Extra-Lüfter für die Passiv-Graka... ich denke die fährt morgen nach Hause zu Alternate

Schön das es jetzt läuft.

 

Was stimmt denn mit der ATI nicht, wird die noch immer so warm? Oder stürtzt der Rechner ab?

 

Den ATI Treiber z.B. von hier hast Du ja sicher schon installiert.

 

'Ne Reparatur kann bei Alternate auch mal vier bis sechs Wochen dauern ;)

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich hab hier auch ein Sound Problem. Mein Kopfhörer funktioniert am vorderen Ausgang am Gehäuse, aber am hinteren Ausgang bleibt alles ruhig. Egal, was ich bei den Soundeinstellungen mache. Hat jemand eine Ahnung, was ich noch ausprobieren könnte? Die Kexts für Audio habe ich von diesem Post.

 

Vielen Dank im Voraus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das wird wohl nur funktionieren wenn du die frontanschlüsse am mainboard entfernst - beides wirst du (noch)nicht zum laufen bringen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo zusammen,

ich hab hier auch ein Sound Problem. Mein Kopfhörer funktioniert am vorderen Ausgang am Gehäuse, aber am hinteren Ausgang bleibt alles ruhig. Egal, was ich bei den Soundeinstellungen mache. Hat jemand eine Ahnung, was ich noch ausprobieren könnte? Die Kexts für Audio habe ich von diesem Post.

 

Vielen Dank im Voraus.

 

Habs jetzt gelöst. Mit den Kexts von hier und der Methode von hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sag auch schon mal Danke, auch wenn Sound im Moment noch mein geringstes Problem ist :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich scheine kein Glück mit Grakas zu haben. Habe jetzt eine ASUS EN 8600GT Silent verbaut. Die wird zwar nicht zu warm, aber macht ein etwas undeutliches Bild, sobald der Desktop zu sehen sein sollte. Der graue Startscreen ist noch sichtbar, aber dann kommt: siehe Anhang. Verhält sich so, wenn ich die bestehende 10.5.2 Inst starte, oder die 10.5.1, 10.5.2, Original LEO-Upgrade DVD als Startvolume wähle. Ob ich den Monitor mit VGA oder DVI anschließe ist auch egal, gleiches Ergebnis jeweils.

post-305069-1226151803_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich scheine kein Glück mit Grakas zu haben. Habe jetzt eine ASUS EN 8600GT Silent verbaut. Die wird zwar nicht zu warm, aber macht ein etwas undeutliches Bild, sobald der Desktop zu sehen sein sollte. Der graue Startscreen ist noch sichtbar, aber dann kommt: siehe Anhang. Verhält sich so, wenn ich die bestehende 10.5.2 Inst starte, oder die 10.5.1, 10.5.2, Original LEO-Upgrade DVD als Startvolume wähle. Ob ich den Monitor mit VGA oder DVI anschließe ist auch egal, gleiches Ergebnis jeweils.

 

versuch mal mit boot: -x -f

wenn das net geht ist die Karte wohl.....

oder mal schnell ubuntu-cd rein, ohne Install

reicht dein Netzteil ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade, ich hab mir das Mainboard auf Grund der positiven Berichte hier gekauft. Ich bekomm den Sound einfach nicht zum laufen. Ich hab schon viele viele Methoden probiert, aber ich hab nichtmal 2ch out bekommen :D Wenn noch jemand eine Idee hat, bitte posten, danke. Btw. Retail 5.0 -> Retail 10.5.5.

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×