Jump to content
ebbyd

iDeneb 10.5.4 v1 Diskussion

Eure IDeneb v1 Bewertung!  

100 members have voted

  1. 1. Wie findet ihr IDeneb?

    • Genial, bester Release!
      34
    • Super, aber nicht perfekt!
      28
    • Nichts besonderes!
      13
    • Total schlecht!
      4
    • Wenns bei mir laufen würde :-(
      21

101 posts in this topic

Recommended Posts

hallo leute ich habe iDeneb 1.1 geladen und es geht wunderbar ohne macken.

mein system:

Q6600@3600 Mhz , 4GB ddr ram, Hitachi 250GB Vista , Samsung f1 320 gb Osx iDeneb 10.5.4,

Ati 3780, Gigabyte GA-G33M-S2H

ich werde es heute abend noch an meinem HTPC ausprobieren ob es geht??

 

<h3 style="padding: 8px; background: rgb(218, 225, 238) none repeat scroll 0% 0%; font-size: 12px; -moz-background-clip: -moz-initial; -moz-background-origin: -moz-initial; -moz-background-inline-policy: -moz-initial; margin-bottom: 4px; margin-top: 0px;" align="left">AMD Athlon X2 4050e , 2GB ddr2 ram, 500gb samsung Vista,

</h3>Gigabyte GA-MA78GM-S2H ,Radeon HD 3200hdmi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Advertisement

Alo nach dem 3. Versuch gebe ich auf mit iDeneb, bekomme nach dem erfolgreichen INstallieren folgende Meldung beim Booten :

boot0: error

 

Hab es ohne Extras mal versucht es raufzuspielen,aber leider immer wieder die gleiche Meldung beim Hochfahren.

 

Hilfe ???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich muss sagen ich bin sehr zu frieden, habe mir die V1 gezogen und dann mit einem PPF Patch auf 1.1 gemacht.

Es läuft schneller wie das Iatkos V4i release, wie ich finde.

 

Ein paar wehrmutstropfen hat es:

- Core 2 Duo wird als Solo im "über diesen Mac" angezeigt (beide Cores werden aber benutzt)

- internen Laufwerke werden als Orangene Laufwerke angezeigt.

 

Weiß jemand wie ich beides beheben kann?

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erfahrungsbericht iDeneb 10.5.4.iso, pached auf v1.1

 

Ich habe zuerst eine Leopard-Lizenz im Laden gekauft ("because we really, really hate Microsoft"), dann einen clean install vom iDeneb 10.5.4.iso, pached auf v1.1 mit PPF, gemacht.

 

Hier die Ausgangssituation:

 

AMD Athlon 64 X2 3800+

MSI K9N SLI MCP, Chipset: NVIDIA nForce 570

1 SATA mit (1) Windows XP, (2) Daten und (3) einer partitionierten, aber nicht formatierten Partition.

1 IDE mit (1) TimeMachine und (2) Daten

Audio: Realtek ALC883

LAN: onboard nForce

Video Card: PCI Express NVIDIA GeForce 7300 GT 256 MB

 

Mit der gepatchten DVD gebootet,Dienstprogramme/Festplattendienstprogramm ausgewählt, dritte Partition auf Mac OS Extended (Journaled) gelöscht (formatiert); Partitionstabellen-Schema sollte auf MBR für Dual-Boot gesetzt werden (falls nicht schon passiert).

 

Man kann NICHT alles bei der Anpassung anklicken, sondern muss entsprechend Audio, Chipset, DDR-Ram, Grafikkarte die Anpassung auswählen.

 

Installation verlief super, auch wurde die SATA erkannt;

anders als bei Kalyway 10.5.2, dort musste auf IDE installiert werden.

 

Ein Problem stellte der OnBoard NForce Ethernet Controller; der lief mit keinem der drei angebotenen nforcekext-Versionen, die zur Zeit angeboten werden. Aber eine HAMA PCI-Fast Ethernet-Karte (= Realtek 8139D) für 8,99 EUR wird mit der v1.1 von iDeneb unterstützt.

 

Als Kernel probierte ich zunächst den Modbin 9.4.0 aus, der etwas schneller als die anderen ist, ABER Probleme mit einigen Prozessen macht (z.B. IMAP) und KEINEN Ruhezustand bietet. Diese Probleme wurden behoben durch eine nachträgliche Installation des 9.2.0-Sleep-Kernels mit OSX86Tools.

 

Viele Programme laufen bislang problemlos: CS3, OpenOffice, Firefox, Thunderbird, etc.

 

Nur Apple Mail läuft nicht ganz korrekt mit IMAP.

 

Viele Treiber (HP Photosmart, Canon EOS) lassen sich problemlos nutzen,

 

bei anderen Geräten (Epson Scanner) musste ich alle Information von einem anderen Leopard-System manuell übernehmen (Library/Application Support, Library/ColorSync/Profiles, Library/Image Capture und System/Library/Extensions). Danach ging auch das.

 

Ein Problem stellen Drucker dar, die über ein eigenes Postscriptmodul arbeiten, wie z.B. OKI Laserprinter. Die Installer machens nicht auf dem OSX86 und lassen sich auch nicht manuell transferieren. Zumindest finde ich die Informationen nicht. Wenn da noch jemand eine Idee hat, wäre ich dankbar...

 

Im boot.ini der XP-Partition habe ich als zweites System die chain0 angegeben.

Wenn die XP-Partition auf boot geflagt ist (mit G-Parted), dann kommt man in die Windows-Auswahl (XP oder OSX). Wählt man XP, kommt man ins XP. Wählt man OSX, kommt man in den Darwin-Bootloader.

Wenn die OSX-Partition auf boot geflagt ist, dann kommt sofort der Darwin-Bootloader, wo man auch zwischen den Partitionen wählen kann. (Mann kann auch ständig von einem Bootmenü zum anderen, wenn einem langweilig ist.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Also ideneb läuft bei mir ansich nicht schlecht, jedoch habe ich folgende Probleme:

 

Beim importieren von Fotos in iPhoto stürtzt es ab

Schlecher-Bild Software startet nicht und stürtzt ebenfalls ab

 

Weiß jemand woran das liegen kann?

 

System:

 

AMD LE 1620

ASUS M2A-VM

2 GB DDR

 

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites
und dann kommt so ca. alle minute die msg:

Still waiting for root device

 

Das selbe Problem hab ich auch....

Das heißt nur... Ich warte immernoch auf das Hauptlaufwerk. Der rechner findet also deine Festplatte nicht...

 

Da ich hier im Forum bislang immernoch keine Antwort auf das Problem bekommen habe hab ich einfach mal ein bsichen gespielt...

 

Versuch mal mit F8 ins Dawin menü zu gehen und starte da mit -v (für das minuszeichen die ß taste drücken da US Tastatur Layout geladen wird)

 

Sollge bis zur Error message über den FireWire kommen... Sofort rechner ausschalten und dann wieder einschalten... dann nochmal neu starten und wieder warten bis die FireWire error message kommt... Das spiel wiederholst du bis du irgendwann eine meldung bekommst die so ähnlich aussieht (weiß nicht mehr genau wies war) BDS : found root device disk0,2 bla......

 

Aufjedenfall was mit root device und disk0,2 oder so...

 

Ist die einzigste möglichkeit die mir bekannt ist...

Wenns noch einen anderen Weg gibt... wäre auch ich über eine Antwort dankbar :D

 

LG

Sada

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach längerem Warten habe ich heute die Version 1.3 geladen.

 

Installation ansich geht auch ohne Probleme. Läuft gut und sauber.

Allerdings: Audio-Problem. Trotz Angabe ALC883 (oder auch den 2. Punkt, Azalia ?) is nix mit Audio.

 

Trotzdem mal meine System-Config:

 

Asus M2A-VM

AMD X2 6400+ (2x 3,2GHz)

4x 1GB NoName DDR2 (667)

HD1 Samsung HD502IJ (SATA2) (1. Part: WinXP, 2. Part: Ubuntu, 3. Part Swap)

HD2 ST3500820AS (SATA2) (1.Part: IDeneb 10.5.5, 2.Part. Daten (NTFS))

DVD-RW HL-DT-ST DVDRAM GH20NS15 (SATA2)

Nvidia Geforce 9600GT 512MB PCIe (16x?)

Realtec HDAudio ALC883

Netzwerk RTL1000

 

Wie kriege ich nun endlich mal ´nen Ton raus ??? Bei Kalyway 10.5.2 kein Problem... Hier funktioniert das anscheinend nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo, hab mir deneb draufgemacht und hab netzwerk und grafiktreiber weggelassen, denn mit geht die installation bei mir nicht. meine frage ist jetzt, wo ich treiber herbekomme. ich brauche den treiber für "nvidia gforce 7950 GX2" und "nvidia nforce networking controller" das ist meine onboard ethernet karte.

würde mich sehr über Antwort freuen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich habe folgendes Problem mit iDeneb 1.3. Die Installation läuft reibungslos ab. Ich kann alles Installieren und es funktioniert auch ohne Probleme. mache ich allerdings einen Reboot, startet mein System nicht mehr. Ich bekomme nicht mal den Bootloader zu Gesicht. Allerdings auch keine Fehlermeldung dass ich eine Systemdisk bereitstellen soll o.ä. (das kennt man ja, wenn der PC keinerlei OS hat).

 

Hat das schon mal einer beobachtet bzw. weiß jmd. wie ich dieses Problem lösen kann?

 

Es scheint ja so, als ob der Bootloader kaputt ist. Kann man diesen nach einer erfolgreichen Installation vor dem ersten Reboot "korrigieren"?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

wie hast Du dein System denn partitioniert? Es ist wichtig, dass Du als Schema "GUID" und nicht "MBR" oder gar "Apple" wählst. Danach sollte zumindest mal der Darwin-Booloader laden.

 

Kannst Du denn über die DVD starten? Also DVD rein, von DVD booten, aber dann F8 drücken und im dort erscheinenden Boot-Menü die Festplatte auswählen.

 

Grüße, JL

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

es ist eine partition. GUID Schema. Ich kann von DVD booten und das System auch sauber installieren. Nur bekomme ich den Bootloader nach einem Reboot nicht mehr zu Gesicht.

 

Im Bootmenu der DVD sehe ich meine Festplatte auch nicht.

 

edit: nachdem ich das nochmal untersucht habe, kann ich folgendes nachtragen. Ist die iDeneb CD ins laufwerk eingelegt, so wird das System nach Ablauf der Reaktionszeit für eine Neuinstallation korrekt hochgefahren. Ist die DVD aus dem laufwerk entfernt wirde der Bootloader nicht geladen. Es kommt aber wie gesagt auch keine Fehlermeldung, dass kein System installiert sei. (Der Cursor blinkt einfach nur auf dem Schirm). Das scheint doch ein kaputter Bootloader auf der Festplatte zu sein. Wie kann ich diesen korrekt installieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hat irgendjemand eine Idee, warum die Installations-DVD auf einem Fujitsu-Siemens ESPRIMO P5925 nicht einmal startet? Auf einem ESPRIMO P5915 bootet die DVD durch und ich kann sogar die Installation abschliessen. Aber beim P5925 läuft der Installer nicht an, der graue Apfel kommt noch, danach sofort der Freeze (kein Rädchen unten).

Daze!

I don`t know German language, but what I can read is something about ESPRIMO 5915. I tried tio install iDeneb 1.3 (Leopard 10.5.5) and everything was fine until reboot, when I receive the message: Operating System not found. Any ideas (and help, of course)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

my question was about an install issue which makes my iDeneb only bootable when the dvd is inserted. I made it work by installing chameleon bootloader 1.0.11. Works great now.

 

für die deutsch-sprechenden: ich habe das Problem nun gelöst, indem ich den Chameleon Bootloader installiert habe. Nun klappt der Boot auch ohne eingelegte DVD :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servs @ all ...

 

Also ich habe mir des neue iDeneb auch besorgt. Komm am Laptop http://www.sysprofile.de/id70843 auch in die Installation Aber egal was ich zum Installen auswähle oder auch nicht

bleibt die Install immer bei 50-55% hängen Angeblich DVD beschädigt (keine Fehler beim Entpacken etc und mit 4x Gebrannt) Am Desktop PC http://www.sysprofile.de/id25020 geht garnichts

da komm ich auf den Grauen Bildschirm mit dem Apfel dann läd es ne weile dann kommt nen Viereck mit nem durchgestrichen kreiz (schwer das zeichen iwie zu beschreiben) mehr

passiert dann auch nicht mehr wenn ich mit -v Starte kommt irgendwann "Fireware ERROR" und danach im loop "still waiting for root device" ... Ich weiß nicht weiter ...

 

/wenn wer nicht auf den Links schauen will Hauptsys:

 

Intel C2D E8400 3,8ghz

Asus P5Q

4gb OCZ Reaper

Sata Samsung DVD Brenner

8800GTS (g80)

 

Notebook:

 

AMD Turion 64 X2 Mobile TL-64

MainBoard: 30DA

Northbridge: NVIDIA nForce 520 rev A3

Southbridge: NVIDIA ID0442 rev A3

2048mb Ram

Nvidia Geforce 8400M GS

Share this post


Link to post
Share on other sites

hay,

 

also bei mir läuft alles außer das ethernet... muss ich mir dann nochmal anschauen...

 

es bootet in 20 sekunden hoch und ich kann sofort loslegen.

 

bei mir kam auch zuerst ,,still waiting for boot device gehabt, dann aber treiber für das Mainboard installiert, dann klappte alles.

 

ist das Mac was bei mir sehr gut läuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

habe mir iDeneb v1.4 geladen und erfolgreich installiert. Jedoch kann ich nach dem Reboot das Sys nicht starten. Bleibt beim folgenden stehen:

 

MAC Framework successfully initialized

using 1310 buffer headers and 1310 cluster IO buffer headers

 

stehen. Das selbe Problem habe ich auch bei Kalyway 10.5.2

 

Was kann ich tun?

 

Mein System:

 

Asus Maximus II Formula

Corsair Dominator CM2X1024-8500C5D x4

QuadCore Intel Core 2 Quad Q6600, 2400 MHz (9 x 267)

ATI Radeon HD 4870 (512 MB)

Creative SB X-Fi XtremeMusic/Platinum Sound Card (PCI)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Jonsibua

Hallo,

 

hatte auch das Problem mit "Do you already have a mac" und habe dann die paar Befehle eingegeben. Nun startet Leopard aber frägt mich nach einem benutzernamen und kennwort. Kennwort weiß ich bloß benutzername nicht.

 

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich versuche schon seit tagen iDeneb 1.5.1 10.5.8 auf meinem PC zu installieren!

Habe jetzt 5 PArtitionen (nur 1 für MAC)

Partitionen:

1: Win 7

2: Win Vista

3: Dateien

4: Spiele

5: Mac

 

die Mac Partition habe ich mit dem Acronis Disk Director erstellt!

Sie ist 50GB groß, ohne Dateisystem und Primär!

Wenn ich dann bei der Mac installation das Festplatten dienstprogramm öffne und die Mac PArtition als Mac Journal formatieren will,dann lädt der zwar, der Name ändert sich in disk03, aber das Format wird Windows_FAT_32 und nicht HFS+!

Habe auch im Bios Configure SATA as AHCI eingestellt!

 

Mein System:

Asus P5Q

Nvidia GF9800GTX+

6GB RAM DDR2

Samsung SpinPoint F1 640GB S-ATA

LG LH22GS DVD Combo Laufwerk

Intel E8400 2x3,0GHz

 

Kann mir bitte jemand helfen?

Ich komme so nciht mehr weiter!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von Windows erstellte Partitions Tabelle lässt Änderungen nicht zu. Ändere ganz die Festplatte (Partitioniere alles neu) oder nimme eine andere Festplatte für OSX.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ganz ehrlich, in den Youtube Videos sieht das ganze viel einfacher aus!

Ich würde vieles für Mac tun aber meine Festplatte komplett formatieren usw möchte ich nicht!

Ne neue wollte ich mir eig. nicht kaufen, da ich ja 640GB habe und es keinen sinn hätte...

Gibt es denn keine möglichkeit diese änderungssperre von Windows zu entfernen?

in vielen Tutorials zu diesem Thema (iDeneb) steht das die die HDD unter windows mit Norton PArtition Magic partitioniert haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

habe Gparted Live auf meinen USB stick gepackt und damit gebootet (Linux)

habe dann die PArtition als HFS+ formatiert, das Mac Festplatten dienstprogramm zeigt mit bei Format: Linux an und nicht HFS+...

bei gparted gibts noch HFS,HFS+,JFS,XFS (das sind die sachen mit FS)

ich habe die Partition bei gparted MacOSX genannt, MAc HDD Dienstprogramm zeigt aber disk0s4 an oder so...

Share this post


Link to post
Share on other sites

1.der USB stick ist nur 1GB groß...

2. MAc soll auf die HDD

3. was ist ein FP?

 

Gibt es wirklich gaaaaar keine möglichkeit, die Partition auf Mac Extended Journal zu formatieren?

also HFS+ ... mit Gparted geht nur Linux HFS+

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×