Jump to content
Welcome to InsanelyMac Forum

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

Mountainking

Just Joined
  • Content count

    5
  • Joined

  • Last visited

About Mountainking

  • Rank
    InsanelyMac Protégé
  1. Snow Leopard auf ASUS P5B Deluxe | brauche hilfe

    Danke dir für die Tipps. Auf das Tool myhack habe ich verzichtet weil man so nicht nachvollziehen kann was alles am OS verändert wird und die meisten Pakete in diesem sowieso veraltet sind. Ich habe darum den aktuellen Chamelen Bootloader und die kexte FakeSMC, NullCPUPowerManagment und OpenHaltReset (PlatformUUID noch nicht installiert) von kexts.com installiert und siehe da es bootet. Und nicht nur das es wird sogar der Monitor (mit der richtigen Auflösung) und die Grafikkarte erkannt. Auch das 10.6.5er Update hat funktioniert. Allerdings habe ich auch wieder ein paar Schritte rückwärts machen müssen. So funktioniert nun die PCI-Netzwerkkarte vom Mainboard die vorher noch ging nicht mehr. Die PCI-Express-Netzwerkkarte (Marvel 88E8056) des Mainboards geht sowieso nicht. Eine Marvell88E8056.kext die ich installiert habe hat leider nichts bewirkt. Was aber noch viel schlimmer ist, ist dass nun meine PS2 Tastatur nicht mehr funktioniert. Die versteckte "Tastaturübersicht" vom SL ist leider auch nicht zu gebrauchen. Das Tool Popchar war da schon nützlicher. Allerdings ist das OS auch so nicht weiter zu gebrauchen. Ich werde mal sehen ob ich die Tastatur doch noch zum Laufen bekomme oder ob ich mir eine USB-Tastatur zulegen muss. Achso PS2 Tastatur + PS2 Maus geht leider auch nicht. Ich hatte gelesen es würde gehen wenn man USB nicht mit PS2 mixt.
  2. Also ich habe jetzt mal versucht einen Dualboot aufzusetzen. Win 7 + Mac OS X auf einer Festplatte geht wohl nicht ohne mod. Darum habe ich jetzt für Windows und Mac OS X jeweils eine eigene Platte. Unter Windows habe ich dann EasyBCD installiert und einen Eintrag für das MAC OS hinzugefügt. Problem: Wähle ich beim Booten das MAC OS aus startet der Chameleon Bootloader und ich muss erneut zwischen Windows und MAC OS auswählen. Ich nehme mal an der Chameleon Bootloader wurde durch das EmpireEFI mitinstalliert. Das wäre natürlich blöd weil ich den ja gar nicht brauche. Mit der boot-132 Methode würde dieser nicht installiert werden, oder? Achso boote ich dann das MAC OS kommt die Meldung: "Sie müssen den Computer neu starten. Halten Sie den Ein-/Ausschalter gedrückt bis das Gerät ausgeschaltet ist und drücken Sie ihn dann erneut." Durch drücken von F8 kommt ein grauer Screen mit dem Apple-Symbol, allerdings passiert dann auch nichts weiter. Zweites Problem: Update ich das SL-OS von 10.6.3 auf 10.6.5 lässt sich dieses nicht mehr (mit der EmpireEFI-CD) booten (Kernel-Panic). Drittes Problem: Wohin installiert man jetzt im frisch aufgesetzten SL z.B. die fakesmc.kext? Einen Ordner Extras/Extensions gibt es bei mir nicht aber System/Library/Extensions. Ich habe mal spaßeshalber ersteren Ordner selber angelegt und die fakesmc installiert was mehrere dependency Fehler gab. Also doch nach System/Library/Extensions? Meine Hardware: Mainboard: ASUS P5B Deluxe/Wifi North Bridge: Intel Broadwater P965 South Bridge: Intel 82801HR ICH8R Grafikkarte: NVIDIA GeForce 7900 GT/GTO Audio: Analog Devices AD1988B WLAN: Realtek RTL8187 Wireless 802.11b/g 54Mbps USB 2.0 Network Adapter Netzwerk1: Marvell Yukon 88E8001/8003/8010 Gigabit Ethernet Adapter PCI Netzwerk2: Marvell Yukon 88E8056 PCI-E Gigabit Ethernet Controller
  3. HowTo: Retail DVD booten

    Ok, habe jetzt mal das EmpireEFI getestet und es läuft. Danke dir für den Tipp. Hätte mir schon fast einen dieser total überteuerten Bluray-Brenner gekauft damit ich ein SATA-Laufwerk habe. Was mir jetzt noch nicht ganz klar ist. Sind in diesem ISO nun alle notwendigen kexts für meinen PC schon enthalten? Wie schaut das ganze nach der Installation aus? Muss ich die kexts dann noch manuell auf meine MAC OSX Festplatte in das Verzeichnis Extensions ziehen oder werden diese automatisch mitinstalliert?
  4. HowTo: Retail DVD booten

    Das Problem war wohl die Kombination von SATA-Festplatten und IDE-Laufwerk. Habe mal testweise ein SATA-Laufwerk eingebaut, mit dem das Booten geklappt hat. Allerdings nur bis: Loading Darwin x86 Loading Kernel mach_kernel Loading HFS+ file: mach_kernel from 422f700 Loading HFS+ file: mach_kernel from 422f700 Danach passiert nichts mehr. Ich vermute mal das liegt daran dass mein System nicht "vanilla" also nicht kompatibel ist? Ich müsste mir also meine eigene boot-132 cd erstellen mit den nötigen kexts für mein System, oder? Wenn ich von den CDs boote erscheint als erstes ganz oben: Darwin/x86 boot v5.0.132_dfe_r146_Cameleon_pre Ist das schon Chameleon 2.0?
  5. HowTo: Retail DVD booten

    Hallo, ich möchte einen Dualboot mit Windows 7 hinbekommen. Allerdings scheitere ich schon daran das MAC OS 10.6.3 zu booten. Dazu habe ich ein eigenes Image nach dieser Anleitung gebastelt: 1. http://www.mediafire.com/?uwd9dtttjfk saugen 2. Die iso �ffnet ihr mit Ultraiso (in Windoof) und extrahiert die initrd.img 3. die initrd.img �ffnet ihr mit Transmac (in Windoof) und wechselt zum ordner extras, extensions 4. Ihr zieht die kext dsmos.kext in diesen ordner und speichert die initrd.img 5. ihr zieht die modifizierte initrd.img in UltraIso und ersetzt die alte 6. die iso speichern und brennen 7. die gebrannte cd booten 8. sobald der darwin booter erscheint, die cd auswerfen und die retail dvd einlegen Leider startet die CD so nicht egal was ich eingebe (Enter, ff, 80 bis 90). "Typical boot device are 80 (First HD), 81 (Second HD) Enter two-digit hexadecimal boot Device [ff]" Dann habe ich mir die generic.iso gezogen. Hier bekomme ich immer einen "image checksum error". Die gleiche Datei aus einer anderen Quelle nochmal gebrannt hatte wieder diesen Fehler. Das grub-dfe.iso geht übrigens auch nicht: "root (cd) Error 23: Error while parsing number" Der Brenner ist über IDE angeschlossen, Festplatten auf AHCI gestellt. Mainboard ist das P5B Deluxe Wifi. Jemand ne Idee woran das liegen kann
×