Jump to content

macamiga

Members
  • Content count

    13
  • Joined

  • Last visited

About macamiga

  • Rank
    InsanelyMac Protégé
  1. Sound Probleme bei ga-g41m-es2l v1.1 gelöst

    Hallo drapple Hast Du dabei den CPU-FSB von 266 auf ca. 340 anheben können, oder hast Du den Multiplier für den e6500 von 11 auf 14 gesetzt? Viele Grüße, Frank.
  2. UPDATE Cartri BootCD für Bios 0.8

    Das wäre mal schade. Gerade für Anfänger ist soetwas eine große Hilfe... und hier tauchen sicherlich noch so einige Neulinge auf, die sich ohne BootCD an der Installation die Zähne ausbeißen werden... Mich inklusive. Gruß, Frank.
  3. UPDATE Cartri BootCD für Bios 0.8

    Naja, ich würde mal ein paar Tage warten, es lesen ja nicht ständig alle mit. Ich glaub nicht, dass es hier keinen gibt der das (also die BootCD) supporten will. Ich selbst hab noch gar keine neue Grafikkarte (ich bin noch auf einem PPC-Mac mit einer AGP-Radeon9800Pro unterwegs), und wenn dann würde ich die neue Grafikkarte auf die Emfehlungen hier kaufen. Gruß, Frank (& nicht verzagen).
  4. Suche 9800 GT

    Ist das hier nicht die selbe Karte, nur halt mit 1024MB? http://www.mindfactory.de/product_info.php...GDDR3-PCIe.html
  5. Passt das, sodass das DVD-Laufwerk an Ort und Stelle bleiben kann? Ich meine, die Position der PCI-Slots geben ja eine Fixe Position des Boards im Gehäuse vor... Ich will das gern glauben, und wenn das so möglich ist bekomme ich das auch hingedremelt. (Trotzdem vielen Dank für dein Angebot!) Viele Grüße, Frank.
  6. Hallo Hugo, Das mit dem normalen ATX-Board (das Gigabyte-Board was Du nutzt z.B.) war auch meine erste Überlegung, aber die Ram-Bausteine auf den ATX-Boards stehen einfach zu hoch, und stoßen dann beim zuklappen des G4-Gehäuses gegen sie Seite des DVD-Laufwerks. Man könnte evtl. alternativ ein Slimline-DVD-Laufwerk einbauen, aber das käme dann wohl auf einen Versuch an. Da scheint mir die Variante mit dem mATX-Board glamouröser. Mittlwerweile gibt es ja auch mATX-Boards, welche 8GB Arbeitsspeicher supporten. Aber wie es dort mit der Kompatiblität aussieht, ist wohl noch nicht so rum. Aber eine Alternative wäre das unter OSX86 scheinbar recht bewährte Gigabyte GA-EG31MF-S2. Mit einem e6500 'Wolfdale' Dualcore-Pentium (mit 2 MB Cache) kombiniert wäre das eine preiswerte Lösung. Sind die kleinen wolfdale-Pentium ohne die Bezeichnung "Core2Duo" OSX-kompatibel? Viele Grüße, Frank.
  7. Moin (& jetzt mit eigenem Thread): Ein Micro ATX-Board ins PowerMac G4-Gehäuse pflanzen, ist das möglich? Ich habe zwei ältere PowerMac G4 hier zu stehen, die auch noch brav ihren Dienst machen. Es sind noch die G4-Rechner der ersten Bauform (G4-400/G4-500, 'Sawtooth') die zwar bis an den Stehkragen aufgerüstet sind, aber doch langsam outdated sind. Daher plane ich, dort zwei x86er mit OSX einzubauen. Ich hab schonmal nachgesehen/gemessen, physikalisch passen prinzipiell ersteinmal nur Micro-ATX-Mainboards dort rein, bei normalen ATX-Boards beißen sich die RAM-Bänke der Boards platzmäßig mit dem internen DVD-Laufwerk. Da gibts ja z.B. das Gigabyte Mainboard "GA-EG31MF-S2" für rund 50 Euro, was sich soweit ganz kompatibel verhalten soll, allerdings kann das Board nur 4GB Ram verwalten. Bei einem Neukauf wäre etwas Space nach oben schon gut (aktuell werden meine im G4 installierten 2GB schon ab und an mal knapp). Daher meine Frage: Gibt es da ein Board, welches sich ähnlich gut kompatibel zur Verwendung unter OSX86 verhält, und aber 8GB Ram verwalten kann? Wenn nicht, gibt es ein anderes aktuelles & sehr kompatibles Micro-ATX Board, welches ihr für ein OSX86-System empfehlen würdet? Wichtig ist mir auch, dass das System ein Silent-System werden soll. Habt ihr Empfelungen für eine passende CPU, die nicht soviel Hitze erzeugt? Läuft z.B. Intels e6500 'Wolfdale' Dualcore-Pentium (mit 2 MB Cache) in dem Board unter OSX? Zur Grafikkarte: Welche passiv gekühlte Karte ist denn im Preissegment bis 60 / max. 70 Euro empfehlenswert, also absolut kompatibel? Ihr mehrkt schon, das Ganze soll nicht HighEnd werden, sondern eher günstig ausfallen. Und eine Frage noch: kann man solch ein System mit einer kleinen SSD (für das Betriebsystem & Programme) betreiben, und als Massenspeicher eine interne Terabyte-Festplatte dazu anschließen? Vielen Dank für eure Antworten & viele Grüße, Frank.
  8. Hmm, hat an dieser Stelle niemand einen Tipp? Läuft z.B. das Gigabyte Mainboard "GA-EG31MF-S2" mit dem e6500 'Wolfdale' Dualcore-Pentium (mit 2 MB Cache) zusammen? Das würde mir leistungsmäßig locker genügen, und preislich würde die Kombi mit derzeit 120 Euro im für mich grünen Bereich liegen. Wäre nett, wenn das jemand mit ein paar Erfahrungswerten helfen könnte. Und bei den Grafikkarten ist's echt grad schwierig für mich, das ist für mich grad unüberschaubar. Sie sollte (wichtig) sehr kompatibel sein, und nicht mehr als um die 60 (bis max. 70) Euro kosten. Gibts in diesem Segment etwas Empfelhlenenswertes / Bewährtes? Vielen Dank für eure Antworten im Voraus & viele Grüße, Frank.
  9. Suche sehr gut geeignetes Micro ATX-Board mit FW

    Ich dachte an den e6500 'Wolfdale' Dualcore-Pentium (die nur 2 MB Cache besitzen), diese CPUs liegen derzeit mit 2,93 GHz bei knapp 70 Euro, und sollen recht kühl laufen. Das würde mir leistungsmäßig auch locker genügen. Die Sache mit der SSD anstatt einer HD für's System wird im Alltag wohl stärker von Bedeutung sein als die reine CPU-Leistung. Bei den Grafikkarten ist's echt grad durch für mich, das ist für mich grad unüberschaubar. Sie sollte (wichtig) sehr kompatibel sein, und nicht mehr als um die 60 (bis max. 70) Euro kosten. Gibts in diesem Segment etwas Empfelhlenenswertes / Bewährtes? Viele Grüße, Frank.
  10. Ein Micro ATX-Board ins PowerMac G4-Gehäuse pflanzen, ist das möglich? Mit dieser Frage möchte ich mich mal hier einklinken (ich bin neu hier, und kann noch keine Topics eröffnen). Ich habe zwei ältere PowerMac G4 hier zu stehen, die auch noch brav ihren Dienst machen. Es sind noch die G4-Rechner der ersten Bauform (G4-400/G4-500, 'Sawtooth') die zwar bis an den Stehkragen aufgerüstet sind, aber doch langsam outdated sind. Die Idee, die Gehäuse zu behalten, und dort zwei X86er einzupflanzen gefällt mir sehr gut. Ich hab schonmal nachgesehen/gemessen, physikalisch passen prinzipiell ersteinmal nur Micro-ATX-Mainboards dort rein, bei normalen ATX-Boards beißen sich die RAM-Bänke der Boards platzmäßig mit dem internen DVD-Laufwerk. Da gibts ja z.B. das Gigabyte Mainboard "GA-EG31MF-S2" für rund 80 Euro, was sich soweit ganz kompatibel verhalten soll, allerdings kann das Board nur 4GB Ram verwalten. Bei einem Neukauf sollte das schon noch etwas Space nach oben sein (aktuell werden meine im G4 installierten 2GB schon ab und an mal knapp). Daher meine Frage: Gibt es da ein Board, welches sich ähnlich gut kompatibel zur Verwendung unter OSX86 verhält, und aber 8GB Ram verwalten kann? Wenn nicht, gibt es ein aktuelles & weitgehend kompatibles Micro-ATX Board, welches ihr für OSX86 empfelhen würdet? Auch wichtig: Das System soll ein Silent-System werden, habt ihr Empfelungen für eine passende CPU, die nicht soviel Hitze erzeugt, und eine passende passiv gekühlte Grafikkarte? Das Ganze muß nicht Super-HighEnd sein, sondern eher sollte das Ganze günstig ausfallen. OS 10.6.3 sollte laufen, und die Grafikkartenfunktionen sollten ebenfalls laufen. Und eine Frage noch: kann man solch ein System mit einer kleinen SSD (für das Betriebsystem & Programme) betreiben, und als Massenspeicher eine interne Terabyte-Festplatte dazu anschließen? Vielen Dank für eure Antworten & viele Grüße, Frank.
  11. Suche sehr gut geeignetes Micro ATX-Board mit FW

    Ein Micro ATX-Board ins PowerMac G4-Gehäuse pflanzen, ist das möglich? Mit dieser Frage möchte ich mich mal hier einklinken (ich bin neu hier, und kann noch keine Topics eröffnen). Ich habe zwei ältere PowerMac G4 hier zu stehen, die auch noch brav ihren Dienst machen. Es sind noch die G4-Rechner der ersten Bauform (G4-400/G4-500, 'Sawtooth') die zwar bis an den Stehkragen aufgerüstet sind, aber doch langsam outdated sind. Die Idee, die Gehäuse zu behalten, und dort zwei X86er einzupflanzen gefällt mir sehr gut. Ich hab schonmal nachgesehen/gemessen, physikalisch passen prinzipiell ersteinmal nur Micro-ATX-Mainboards dort rein, bei normalen ATX-Boards beißen sich die RAM-Bänke der Boards platzmäßig mit dem internen DVD-Laufwerk. Da gibts ja z.B. das Gigabyte Mainboard "GA-EG31MF-S2" für rund 80 Euro, was sich soweit ganz kompatibel verhalten soll, allerdings kann das Board nur 4GB Ram verwalten. Bei einem Neukauf sollte das schon noch etwas Space nach oben sein (aktuell werden meine im G4 installierten 2GB schon ab und an mal knapp). Daher meine Frage: Gibt es da ein Board, welches sich ähnlich gut kompatibel zur Verwendung unter OSX86 verhält, und aber 8GB Ram verwalten kann? Wenn nicht, gibt es ein sonstiges aktuelles & weitgehend kompatibles Micro-ATX Board, welches ihr für OSX86 empfelhen würdet? Auch wichtig: Das System soll ein Silent-System werden, habt ihr Empfelungen für eine passende CPU, die nicht soviel Hitze erzeugt, und eine passende passiv gekühlte Grafikkarte? Das Ganze muß nicht Super-HighEnd sein, sondern eher sollte das Ganze günstig ausfallen. OS 10.6.3 sollte laufen, und die Grafikkartenfunktionen sollten ebenfalls laufen. Und eine Frage noch: kann man solch ein System mit einer kleinen SSD (für das Betriebsystem & Programme) betreiben, und als Massenspeicher eine interne Terabyte-Festplatte dazu anschließen? Vielen Dank für eure Antworten & viele Grüße, Frank.
  12. Wlan karten Treiber

    Wie gesagt, sie funktioniert in einem echten Mac problemlos. Einfach einstecken, und OSX.4 erkennt die Karte als Airport-Extreme-Karte. So funktioniert das bei mir in zwei älteren Rechnern (G4) problemlos. Gruß, Frank.
  13. Wlan karten Treiber

    Ich weiß nicht, ob das eine Hilfe ist, aber hier in einem richtigen Mac läuft (noch unter OSX10.4) diese PCI-Karte komplett problemlos. Sie wird vom Start weg als AirPort-Extreme erkannt: "Wireless LAN PCI Adapter Asus WL 138G V2" Gruß, Frank.
×