Jump to content
Welcome to InsanelyMac Forum

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.


  • Content count

  • Joined

  • Last visited

About hallodri

  • Rank
    InsanelyMac Protégé
  1. I dont have an option to set this. did you try all the other bioses from asrock? (1.10,1.20...) i dont think that v2 makes any difference. but at least worth a try
  2. i downgraded the bios before i installed leo. yes, with cpus=1 even vanilla kernel works!! (but i dont want to use cpus=1) my bios settings are as default, but i also tried the settings stated in the hcl for leopard in the osx86 wiki (these are my settings at the moment: hpet=enabled, suspend to ram=auto, VCCM /VDDQ Voltage=high, Primary Graphics adapter=pci express, No execute Memory=disabled, speedstep=auto, ATA/IDE Config=Enhanced)
  3. I'm sorry for answering that late! Here my results: I tried a lot but nothing with any success. So i stopped trying. Today i made a last effort with the leo4all image. first i had the same results as with kalyway. but then i gave the oldest bios (in my case 1.00) from asrock a chance and: SUCCESS didnt try kalyway again, but now everything (except audio) works! (without cpus=1 or anything like this. I used the netkas kernel (vanilla ended up rebooting). So obviously the bios was the key! Perhaps (if you havent managed your problems yet) you could give another bios version a try. Good luck!
  4. ok. thats exactly the same problem i have. please try booting using -v does it stuck at the line "using XXXX buffer headers and XXXX cluster io buffer headers"? i found this in another topic. will try it.
  5. yes without cpus=1 i run into the reboot trap. (even installin isnt possible without cpus=1) edit: just tried installing kalyway without efi and without vanilla: using "rd=disk0s1 cpus=1" it boots! but this is not what i wanted (but a small step into the right direction..)
  6. hi, i've got a similar problem(with a conroe 1333-1394, e2160, geforce 7600gt, 2gb ram). i just managed installing kalyway (using cpus=1), but if i reboot, it hangs at the grey screen with the apple logo. any suggestionss? with -v it hangs at the line "using 10485 buffer headers and 4096 cluster io buffer headers" is it possible that my disc isn't set active? (tried to boot gparted but it hangs with a black screen after setting the language - does it work with a sata dvd-drive?) @ dancngbaredave which ide setting in the bios do you use? enhanced? @ronocker: try just typing cpus=1 ! -s is the flag that boots into the console.. greets
  7. QE/CI mit einer QuadroFX3400 unter Leopard

    Ok, ich habe es mit gparted hinbekommen. Ich musste mit gparted formatieren. jetzt klappt es (mit cpus=1, da ich wieder den vanilla kernel installiert hab um zu testen ob das etwas bringt für die grafikkarte. aber das ist ein anderes Problem.) Die Karte hat 256MB VRAM. Der wird im System Profiler auch richtig angezeigt. Wenn ich aber Final Cut installieren möchte, sagt er mir, dass die Karte 0MB VRAM hat. Ja die rechte setze ich mit folgendem Script immer wieder neu. Die anderen habe ich mal gelöscht und mal nicht - ich habe beides ausprobiert.. Was meinst du mit karte ins geforce flashen? Meinst du das Karten-Bios Flashen? Das möchte ich eigentlich vermeiden.. Oder meinst du meine DeviceID in die geforce.kext eintragen? das habe ich schon probiert.. Danke! EDIT:so, hier mein script: permissions_2.txt EDIT2: was bedeutet die meldung: "display: family specific matchingfails"? denn nun bekomme ich mit -v diese meldung. er bootet "normal", ohne "display(start) failed", aber kurz nach der meldung "matching fails" wird der bildschirm schwarz, der monitor an port 1 bleibt angeschaltet aber schwarz, der an port2 geht aus.
  8. Hi there, i'm trying to get this working on Leopard for four days now - i'm really annoyed first: natit is the only driver that recognizes my graphics card correctly as QuadroFX3400 and changes resolution (correctly) to 1280x1024. Even dual screen is possible with one dvi-display and one dvi->vga adapter (didnt try anything else). But it doesnt support QE/CI. If i edit the natit.kext, the nvdaresm.kext and the nvdanv40hal.kext, the system stops booting with the "restart your computer" screen. last thing i see in -v is "nvda::start(display) <1> failed". and before that "display : family specific matching fails" if i boot up with -x and remove the natit.kext i can reboot properly without (-x), the resolution is still 1280x1024 and the card is still recognized correctly. if i remove nvdaresm.kext, the resolution is set back to 1024x768 but i can boot properly. the card is still recognized correctly. And there is no message saying start(display) failed.. In this (OSx86.org) table the card is said to be supported (=with QE/CI) correctly by natit 0.0.2 (but with Tiger). (search for 3400) Thank you in advance greets vince
  9. QE/CI mit einer QuadroFX3400 unter Leopard

    Hallo, nachdem ich jetzt mal wieder iAtkos probieren wollte und dies alleine installieren wollte habe ich auch mit dem OSx86 bootloader nur den Cursor bekommen. Wie rufe ich dieses script auf? Bin mir sicher das schon xmal irgendwo gelesen zu haben, finde es aber nicht wieder..
  10. Natit for Nvidia with dual display

    Hello Bofors, first of all thanks fo r your efforts! really nice work! i'm trying to install my quadro FX3400 on leopard(Kalyway and iatkos). i tried almost every installer/kext whatever outthere, with and without adding deviceIDs. i tried natit 001,002 and the 002 from the link in this table: (search for 3400) here they say that it works with the natit.kext (on 10.4.8) well, without adding any deviceIDs it works fine and recognizes my card correctly in the system profiler. but it doesnt enable QE/CI. after adding my deviceID to "the" four files, the system stops booting with the "restart your computer" screen. with -v the last message is "nvda::start(display) <1> failed". using -x lets me delete/reinstall the kexts.. Do you have any idea what to do? thanks a lot! greets vince ps: with nvinject its exactly the same problem, despite the fact that it doesnt know my graphics card and shows "nvidia video card" in system profiler
  11. what's the problem here?

    did anyone find a solution for this problem? i've got the same issues with my quadro fx3400 on iatkos 5.1 and kalyway with nvinject and natit? please can anyone help?
  12. QE/CI mit einer QuadroFX3400 unter Leopard

    EDIT10: iATKOS+natit mit OSX86 Bootloader installiert - bootet mit -x, deviceIDs ergänzt - "you need to restart" - jetzt auch mit natit bei "nvda::start(display) <1> failed" -x, natit entfernt - und wieder von vorne.. so langsam schwindet meine hoffnung.. mit dem OSx86-bootloader läuft iAtkos problemlos (auch LAN und Sound), aber mit der Grafikkarte habe ich genau die gleichen probleme wie mit Kalyway..
  13. QE/CI mit einer QuadroFX3400 unter Leopard

    r2 habe ich.. es gibt bei der installation die möglichkeit efi auszuwählen oder den osx86 bootloader.. den osx86 habe ich bisher noch nicht probiert.. jetzt habe ich aber erstmal wieder kalyway installiert, weil das zumindest problemlos bootet. dazu habe ich die "originalen" (=kein installerpaket) nvinject 0.2.1 installiert. habe gerade deine obigen tips probiert - ohne erfolg (wieder "restart your computer") screenshot von -v kommt sofort! EDIT: einen screenshot kann ich nicht machen, weil er mit -v zum schluss nur einen schwarzen bildschirm produziert. die letzte meldung die ich sehen kann ist "nvda::start(display) <1> failed" und dann wird es schwarz aber mein monitor bleibt an (geht nicht in standby) EDIT2: da ich aufgrund der Fehlermeldung vermutet habe, dass es nun mit dem monitor/der schnittstelle probleme gibt habe ich zwei verschiedene monitore (1x dvi-tft, 1x vga-crt) jeweils an den beiden dvi-ausgängen probiert.. kein erfolg EDIT3: was ist der ioprobescore? ich dachte,es hätte vielleicht was mit der bildwiederholfrequenz zu tun, aber schein nicht so!? EDIT4: habe jetzt noch die deviceID in die geforce.kext (bzw die darin enthaltene info.plist)geschrieben - kein erfolg, altes "bild" EDIT5: geforce2gl.bundle, geforce3gl.bundle, sowie geforce8xxxgl.bundle entfernt - kein erfolg. EDIT6: nvinject0.1.3 versucht - kein erfolg EDIT7: natit versucht - teilerfolg: auch nach eintrag der deviceID wird normal gebootet, die Auflösung stimmt, und die graka wird im system profiler richtig erkannt (Quadro FX3400/4400), ABER:QE/CI sind immer noch nicht aktiviert.. EDIT8: deviceID in die 4 dateien natit.kext, nvdaresm.kext, nvda40.kext und geforce.kext eingefügt, andere nvdXX.kext gelöscht - keine veränderung:bootet problemlos, karte wird richtig erkannt, aber kein QE/CI - so langsam wirds wirklich frustrierend dabei habe ich das gefühl, so dicht dran zu sein EDIT9: Titan installiert, bootet ohne probleme, richtige auflösung, kein QE/CI deviceids in die 4 dateien eingetragen (diesmal natürlich in titan.kext statt nitat.kext): "you need to restart your computer", -v: kein failed bei "start"display, hängt aber kurz danach. booten mit -x nicht mehr möglich!
  14. QE/CI mit einer QuadroFX3400 unter Leopard

    Danke! das klingt verlockend! Mittlerweile habe ich iAtkos auch installiert gekriegt (ich war tatsächlich zu ungeduldig ) allerdings bootet es dann nicht, sondern bleibt beim schwarzen bildschirm mit blinkendem curso stehen.. weißt du zufällig deine optionen noch? zB. ob mit efi oder osx86 bootloader? und hast du die sata-treiber installiert die dort zur auswahl angeboten werden? hast du mbr oder guid als partition table ausgewählt? (sorry für die vielen fragen, aber es ist nicht so einfach, jemandem mit dem board und einem (auch noch laufenden) hackintosh zu finden ..
  15. QE/CI mit einer QuadroFX3400 unter Leopard

    habe es bisher nur in die nvinject.kext eingetragen - wird sofort probiert.. (naja "sofort" ist so ne sache - muss grad neu installieren, weil auch -x nicht mehr geht..) danke für den tipp!