Jump to content

Retail oder Kalyway


  • Please log in to reply
7 replies to this topic

#1
frag84

frag84

    InsanelyMac Protégé

  • Members
  • PipPip
  • 77 posts
Hi,

nachdem ich jetzt auch noch von der Methode mit der Original Leopard Installation gehört habe bin ich total verwirrt.

Was ist denn nun besser?
Ich dachte wenn ich die Kalyway mit original Kernel installier dann ist das OS dann wie das Originale?!
Oder geht es da nur um die Möglichkeit updates durchzuführen? Ich versteh garnicht wieso hier alle so scharf auf updates sind?

Bitte klärt mich auf, ich will nämlich am Wee Leopard installieren! Falls ihr die Retail Version empfehlt - gibt es eigentlich für Nubs wie mich auch schon ein (bootloarder) Image ohne das ganze coding?


-----------------------
meine hardware:
Mainboard Gigabyte G33M-S2
Grafikkarte: His 512 D2 X HD2600pro iSilence III
CPU: Intel Core 2 Duo E6750
Soundkarte: M-Audio DSP 2496 (suche noch einen würdigen Ersatz, da sie bei Leopard nich läuft)
Memory: 4x MDT 1024DDR2 PC2-6400 800Mhz
Abhörboxen: ESI nEar 05
Gehäuse: LianLi PC-V350

#2
frag84

frag84

    InsanelyMac Protégé

  • Members
  • PipPip
  • 77 posts
da diese Antwort noch nirgendwo beantwortet steht

*push*

#3
Duc-Man

Duc-Man

    InsanelyMac Sage

  • Members
  • PipPipPipPipPipPip
  • 423 posts
  • Location:Bayern

da diese Antwort noch nirgendwo beantwortet steht

*push*

Warum machst du dich nicht mal selber schlau, hier im Forum !
Es gibt genug Post`s für Retail-Installation.
Lies die mal , dann fällt es wie Schuppen von deinen Augen.
Chameleon ==Bootloader, einfach zu installieren,
Bitte, bitte lies mal einiges diesbezüglich.

#4
frag84

frag84

    InsanelyMac Protégé

  • Members
  • PipPip
  • 77 posts
ich hab mich doch schon reingelesen, wie schon geschrieben

einerseits wird geschrieben, dass es besser is n sauberes OSX zu haben, aber wieso wenn man eh verschiedene Sachen nachinstallieren muss?
außerdem wird hier noch der Vorteil von updates hervorgebracht, welches aber oft das ganze System zersebelt (eben auch bei den Retail OSXs).

So what? Hab ich was übersehen? Weil ich verstehs net!
greets

#5
Duc-Man

Duc-Man

    InsanelyMac Sage

  • Members
  • PipPipPipPipPipPip
  • 423 posts
  • Location:Bayern

ich hab mich doch schon reingelesen, wie schon geschrieben

einerseits wird geschrieben, dass es besser is n sauberes OSX zu haben, aber wieso wenn man eh verschiedene Sachen nachinstallieren muss?
außerdem wird hier noch der Vorteil von updates hervorgebracht, welches aber oft das ganze System zersebelt (eben auch bei den Retail OSXs).

So what? Hab ich was übersehen? Weil ich verstehs net!
greets

Ich versuch`s mal:
Bei Retail hast du definitiv ein "sauberes" System. Die Änderungen (Treiber bei Win, Kext bei OSX) sind notwendig um die jeweilige Hardware zu
befriedigen, aldiweil das keine "Apple-Hw" ist. Also wird gepached.
Und je näher deine HW (wikiOsx86) an der Apple-HW ist .... geht es sozusagen OOB(out of the Box).
ein Retail-SW lässt sich bestimmt leichter updaten, bis auf die Neuigkeiten die Apple wieder eingebaut hat.
Das alles bauen die Freaks (Kaly, Iatkos,....) schon in die Distri ein, somit hat der "Anwender" es einfacher (denkt man)
Aber man kann nicht alle Hardware-Komponenten abdecken, wenn du mal hier im Forum liest, mit was da manche ankommen...
und wundern sich dass es einfach nicht geht.
Hast dich bestimmt schon gewundert warum Apple nur bestimmte Komponenten verwendet(z.B. Gra-Ka) und die Vers. xy nicht geht.
da könnte man einen ganzen Roman schreiben... aber Schluss jetzt,
wenn du was inst. willst, versuch es zuerst mit der Retail.

Gruß H.

#6
frag84

frag84

    InsanelyMac Protégé

  • Members
  • PipPip
  • 77 posts
thx
das hat mir weitergeholfen

#7
ninetto

ninetto

    InsanelyMac Sage

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 310 posts
  • Gender:Male
  • Location:Germany

thx
das hat mir weitergeholfen


Die Frage bzw Vergleich zw. Kaly und Retail ist interessant... Ich habe beide Installationen ausprobiert, vor allem weil ich in einigen Posts "damals" - kurz vor 132-Boot und die erste Retail-methoden bekannt wurde - gelesen habe, dass eine wesentliche Verbesserung der Leistung mit Retail möglich wäre.

Meine eigine Erfahrung ist aber so:
PRO RETAIL: die Installation mit 132-Boot fand ich EINFACHER als Kaly, vor allem was die Updates betrifft, und weil man genau Kontrolle behält, welche Kexts geladen wird.

PRO KALY: ich finde Kaly eigentlich stabiler und hat -im Moment- vielleicht auch bessere Leistung als Retail.

Das hat vielleicht mit meiner eigenen Faulheit zu tun, dass ich nicht ewig lang meine Retail Installation ge-tweaked habe. WEil Kaly eben so gut funktioniert. Wichtige Kexts: z.B. dass die AHCI-Controller richtig erkannt wurde, waren "automatisch" bei Kaly vorhanden, bei Retail eben nicht.


Letzendlich glaube ich schon, dass Retail "zukunftsicherer" ist, besonders mit den neuen Methoden z. B. mit getrennte EFI-boot Partition. (siehe Munkys Methode) oder die INSTAHAckintosh-disk builder von STVLNUB... oder die Playlist method by Cyclonefr...

ach jaaaa, die endlosen Möglichkeiten ! Schneller höher besser ! ! good luck, ninetto

#8
frag84

frag84

    InsanelyMac Protégé

  • Members
  • PipPip
  • 77 posts
thx für dein comment, das is das was ich mir eigentlich auch gedacht hab

ich denke bei mir wirds ähnlich laiufen. ich hab nich groß zeit da tagelang rumzuprobieren, wenns mit original nich klappt nehm ich kalyway. vorallem weil ich ja keine ahnung von den ganzen kexts hab...

thx übrigens noch für die links





0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users

© 2014 InsanelyMac  |   News  |   Forum  |   Downloads  |   OSx86 Wiki  |   Mac Netbook  |   PHP hosting by CatN  |   Designed by Ed Gain  |   Logo by irfan  |   Privacy Policy